Sonntag, 5. April 2009

re:publica`09



Tja...nu war ick also ooch dieset Jahr wieder auf die re:publica jewesen.

allet im allem kann ick leider nicht wirklich viel dazu sajen.

Weil: Den ersten Tag war ick mit die Blogpiloten im GangBang-Bus unterwegs und habe fliessbandmäßig allet abjefilmt, wat so an Porno abzugreifen war.
Am zweiten Tag hatte ich in der Redaktion zu tun und kam erst um 11:30 auf die re:publica, um festzustellen, dass der eenzige Vortrag det Tages, wo für mich in Frage kam, eine dreiviertel Stunde später stattfand.
Ick jenau diese 3/4 Stunde jewartet, nur um mir eenen wirklich unter_aller_Sau-Vortrag über die Zukunft des Videojournalismus anzuhören.
Der Rest det Tages war meener Lütte jewidmet, weil die Kita zu hatte wejen Fortbildung.
Tag 3 denn hatte ick im ARD-Hauptstadtstudio zu tun.
Blieb mir am Ende nur noch der Vortrag: "Wenn Frauen bloggen", der mich ooch nicht wirklich weiterjebracht hat, ooch wenn die Moderatorin det sehr nett und jut jemacht hat.
Die Podiumsdiskussion zu Politik 2.0 war ziemlich Asbach und hat nichts Neues jebracht.
Jenervt hat aber der Moderator namens Falk "soundso", der offensichtlich keine Ahnung vom Thema hatte, aber zu allem wat zu sajen hatte und damit im Job det Moderators komplett versagt hat.
Von Svensonsan wiederum habe ick mir sajen lassen, dass ich einfach nur Pech in der Auswahl der Panels jehabt habe.

Blöd jelaufen!

Dafür war ick vom Publikum allerbestens überrascht.
Lauter nette Mädels und Jungs waren da, mit denen man sich köstlich amüsieren konnte.
Und überraschenderweise war die Followerparty bei Sascha Lobo richtig nett.

Shift hapens bei mir eher nicht, dafür aber "Shrip happens".
Großartig strahlendes Wesen, das sich dahinter verbirgt.

Det gleicht allet andere, wat nicht so jut jelaufen ist aus!

4 comments:

Shrip hat gesagt…

Wertester Herr Patschulicke,

ick fühle mir AUSSAordentlisch jeährt von Ihnen eine solsch freundlische Nennung zu bekommen in diesem, ick will ja nisch jetze schleimerisch rübakommen, aba, dit mein icke jetz wirklisch ernst, hervorrajend rescherschiertem und vafassten Niederjeschriebenem in dem Ihrijen Block!

Ick danke Ihnen sehr und hoffe, Sie ham dit Wiekend jut übastandn und üba die Blogologie nisch Ihren Hausflur zu wischen vagessen, denn, lieba Herr Patschulicke, dit passiert leischt, wenn man so bloggt und bloggt: dit man ebn darüber dit sojenannte 'Riel Leif' total vanachlässischt, und aus eijener Afarung kann isch Ihn sagn: Dit fällt dann wieda zurück auf ein.

Mansche Blogga sind ja schon so in ihrer Bloggawelt jefangn, die müssn ja schon die Pflanzen in ihre Wohnung twittan lassn, damit die nicht sterben. Demnächst soll sogar der Wäschekorb twittan könn und der Kühlschrank ooch, damit die Blogga dit noch mitkrijn, wenn da war faule ist.

Ist dit nisch jrauenvoll?

bosch hat gesagt…

Hausmeister, Ihr neues Shirt steht Ihnen ausgezeichnet. So auch hier:

http://www.flickr.com/photos/bosch_hh/3411958953/

Herman Pachulke hat gesagt…

Das ist aber ein ausserordentlich jelungener Schnappschuss Herr Bosch!
Wie ham sie det nur jeschafft, meenen Kollegen Volker so vorteilhaft abzulichten. Und det ooch noch ausjerechnet exakt in dem Moment, in dem er so herrlich sinnierend die Hand am Kinn zu ruhen hatte.
Jroßartig! Dett is janz jroße Photokunst!

Falk Soundso hat gesagt…

genervt hab ich also, nun gut. keine ahnung von politischen blogs hab ich also, aha. oh, well. kleine begründung, nur für mich? ja? wäre nett. danke.

Datenschutzerklärung

(Formulierung in Anlehnung der Vorlage des "Lawblogs") Das sollten Sie wissen Das Weblog von Hausmeister Pachlke nimmt den den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und ich der Betreieber halte mich an die Regeln der Datenschutzgesetze. In der nachfolgenden Erklärung finden Sie einen Überblick darüber, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden können und in welchem Umfang diese Daten Dritten zugänglich gemacht werden könnten. Datenverarbeitung In den unvermeidlichen Serverstatistiken werden automatisch solche Daten gespeichert, die Ihr Browser übermittelt. Dies sind: * Browsertyp/ -version * verwendetes Betriebssystem * Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) * Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) * Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind in der Regel nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen Cookies Ich verwende keine Cookies. Kommentare, Emails Informationen, die Sie auf meinem Blog eingeben oder mir in sonstiger Weise übermitteln werden, errfasse ich auch. Das betrifft etwa Kommentare, Namen, Email-Adressen und ULRs, die Sie in die entsprechenden Kommentarfelder eintragen. Diese Angaben geschehen freiwillig und werden in keiner Weise überprüft, die Verwendung von Pseudonymen etc. ist möglich. Ich weise darauf hin, dass Name, angegebene Webseite und Kommentare für jeden Benutzer der Seite einzusehen sind. Daten werden auch erfasst und gespeichert, wenn Sie Emails an uns senden. Auskunftsrecht Wir würden Ihnen gern Auskunft über die bei uns gespeicherten persönlichen Daten geben. Wir wissen allerdings nicht mehr, als Sie auch. Dieses wenige Wissen teilen wir im Rahmen der gesetzlichen Auskunftsansprüche allerdings gern nochmals mit Ihnen. Wenn Sie weitere Fragen zur Behandlung Ihrer Daten haben, dann senden Sie einfach eine Mail an unsere Adresse - die finden Sie im Impressum.
 
Livecommunity powered by six groups

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.