Donnerstag, 14. August 2008

Video über Youtube

hat Svensonsan empfohlen und ist fast eene Stunde lang, wofür ick jerade leider keene Zeit habe, aber damit ick´s nicht verjesse und ihr ooch wast von habt, embedde ick et einfach mal hier

Mittwoch, 13. August 2008

Die Welt ist eine Google zum Zweiten, bzw. zum Dritten

Wer hätte das gedacht?
Beim Nachrecherchieren bin ich doch glatt darauf gestoßen, dass ick diesen Satz schon vor 10 Jahren geschrieben habe.

http://pachulke.blogspot.com/2008/08/die-welt-ist-eine-google.html

Also - ihr Heerschaaren von Bloggern und Journalisten. Nichts wie los und Danksagungen an mich schreiben.

"Die Welt ist eine Google" (Nico Lumma /29.09.2004)

Wenn der Nico dass nicht im Nachhinein geändert haben sollte....dann ist er der erste, der diesen Satz veröffntlicht hat und diese ganze Diskussion ist ad absurdum geführt.

Allerdings ändert das nichts am Wert des absolut lächerlichen und arroganten Geschreibsels des FAZ.NET-Autor Marco Dettweiler, anlässlich der Erwähnung des "stuttgarter-zeitung.de"-Autors Peter Glaser, er habe bei ihm abgeschrieben.

Wer es so nötig hat, sich über diese kleinen, unwichtigen, unfähigen, sich selbst überschätzenden Blogger aufzuregen, muss einen ganz schön kleinen ..... haben.

Dienstag, 12. August 2008

Götter des Gitarren-Olymp

bei all dem dürfen wir nie vergessen derer Götter zu huldigen, die es so dermaßen megamäßig drauf haben, dass es einfach nicht zum Aushalten ist.
STEVE VAY HIMSELF

Hörspielfestival in Weissensee

Unbedingt hingehen,

Das Wochenenderlebnis schlechthin.
Im Strandbad Weissensee.
Geile location, geile Leute und überhaupt und sowieso

(bitte auf´s Bild klicken)

12. August 1938 (Tagebucheintrag George Orwells)

Sehr heiß an diesem Morgen. Am Nachmittag gab es unerwartet ein Gewitter mit sehr starkem Regen. Nach gerade einmal 1 1/2 Stunden Regen war 50 Yards vom Tor die Straße und der Bürgersteig einen Fuß tief überflutet.

Die Brombeeren beginnen rot zu werden.

Ick bin jetzt Fan der Südkoreanerin sori1004jy

HIER jeht´s zu ihrem Youtube-Channel.

Allein det immergleiche Ambiente in dem sie ihr Können präsentiert ist der Hammer.

Pachelbel: Wunderbare Parodie auf die berühmteste Accordfolge der Welt



und hier das Original:



und hier die erste Adaptíon auf Youtube vor mittlerweile 2 Jahren.



Classic meets Rock


als Mega-Jam-Session gibt´s das auch noch



und dann ...

der absolute Wahnsinn (Nein, das ist nicht der Sohn von Steve Vay)


und auch heute ist der Junge noch am Jamen (Nein, er ist auch nicht der Sohn von Stanley Clarke oder Marcus Miller)


Ach ja! Eine eigene Website hat der Junge mittlerweile auch

(via SPON)

Montag, 11. August 2008

Flugzeuglandung knapp über dem Kopf

Det war knapp

Pixdaus

Bilder hochladen, bewerten lassen und embedden.


erstaunlich hochwertige Bilder finden sich dort.

Krieg Georgien - Russland

Wie kann det sein? Europa? Krieg? Und keener hat det absehen können?
Kann ick mir einfach nicht vorstellen.
Ick vasteh et schlicht nicht, wieso 2.000 Menschen sterben müssen.
Ick vasteh et nicht!

Georgiens Beitrag zum Eurocontest 2008

11. August 1938 (Tagebucheintrag George Orwells)

An diesem Morgen sind alle Oberflächen, auch in den Innenräumen, feucht infolge des Nebels. Eine kuriose Einlage: Auf meiner gesamten Schnupftabak-Dose finden sich Rückstände von Feuchtigkeit, die auf Lack.

Sehr heiß, aber am Nachmittag Regen.

Die Männer erzählten mir, dass sie eine weitere Schlange heute Morgen gefangen haben - dieses Mal definitiv eine Ringelnatter. Der Mann der sie endeckte erzählte sie hätte einen Streifen rund um ihren Hals er hatte versucht, ihre Zunge mit einem Messer herauszuschneiden, die Idee dabei ist, dass sie danach nicht mehr "stechen" könnte.

Die ersten "Beauty of Bath"-Äpfel heute.

Sonntag, 10. August 2008

10. August 1938 (Tagebucheintrag George Orwells)

Drizzly. Dichte Nebel im Abend. Gelbe Mond.

Datenschutzerklärung

(Formulierung in Anlehnung der Vorlage des "Lawblogs") Das sollten Sie wissen Das Weblog von Hausmeister Pachlke nimmt den den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und ich der Betreieber halte mich an die Regeln der Datenschutzgesetze. In der nachfolgenden Erklärung finden Sie einen Überblick darüber, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden können und in welchem Umfang diese Daten Dritten zugänglich gemacht werden könnten. Datenverarbeitung In den unvermeidlichen Serverstatistiken werden automatisch solche Daten gespeichert, die Ihr Browser übermittelt. Dies sind: * Browsertyp/ -version * verwendetes Betriebssystem * Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) * Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) * Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind in der Regel nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen Cookies Ich verwende keine Cookies. Kommentare, Emails Informationen, die Sie auf meinem Blog eingeben oder mir in sonstiger Weise übermitteln werden, errfasse ich auch. Das betrifft etwa Kommentare, Namen, Email-Adressen und ULRs, die Sie in die entsprechenden Kommentarfelder eintragen. Diese Angaben geschehen freiwillig und werden in keiner Weise überprüft, die Verwendung von Pseudonymen etc. ist möglich. Ich weise darauf hin, dass Name, angegebene Webseite und Kommentare für jeden Benutzer der Seite einzusehen sind. Daten werden auch erfasst und gespeichert, wenn Sie Emails an uns senden. Auskunftsrecht Wir würden Ihnen gern Auskunft über die bei uns gespeicherten persönlichen Daten geben. Wir wissen allerdings nicht mehr, als Sie auch. Dieses wenige Wissen teilen wir im Rahmen der gesetzlichen Auskunftsansprüche allerdings gern nochmals mit Ihnen. Wenn Sie weitere Fragen zur Behandlung Ihrer Daten haben, dann senden Sie einfach eine Mail an unsere Adresse - die finden Sie im Impressum.
 
Livecommunity powered by six groups

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.