Samstag, 12. Januar 2008

Heute mal wat für unsere jugendlichen Leser

Rasieren lernen

Bosch empfiehlt noch folgende Mario Broth. Interpretationen

http://www.youtube.com/watch?v=crfrKqFp0Zg

und

http://www.youtube.com/watch?v=crfrKqFp0Zg

und

http://www.youtube.com/watch?v=aZpD0btOZx8

Super Mario Brother auf dem Banjo

Hatte ick eijentlich schon einmal erwähnt, dass det Internet einfach großartig ist?

42nd Street New York

Ist ja schon blöd, wenn so ein Film einem alles, was ausser Sichtweite ist verpassen lässt.

Oder?

Einfach mal mit der Maus im Bild hin und herziehen!

CLICK the play button. Then CLICK and DRAG on the video screen to pan across the 360° view.

Embed this video in your blog

Was wäre wenn...

...die Beatles Stairway to Heaven gecovert hätten?



via Strangeviews

Stirb langsam ist nichts dagegen!

Das Video beweist, dass man sich nichts, aber wirklich gar nichts gefallen lassen muss.

Das Internet weiss, wer Du bist

Versuch´s einfach mal

LSD und seine Auswirkungen


http://analogik.com/acid_trip/acid_trip.html
Hinter diesem Link verbergen sich neun Zeichnungen, eenet Künstlers, die dieser unter dem Einfluss von LSD anjefertigt hat. Der Künstler hatte freien Zujang zu einer "activity box" die während der Wirkungsdauer des LSD´s mit Stiften und Pinseln bestückt war.

Freitag, 11. Januar 2008

Linkliste zur Jugendgewalt auf dem Roten Blog

Manchmal ooch eenen Besuch wert: Mein Politik-Blog

Iranische Version des Zwischenfalls im persischen Golf

(Full Version)

Jürgen Klinsmann wird neuer Trainer des FC Bayern München

Äh?
Erste spontane Jedanken:

Wat sagt Oliver Kahn dazu?

Wie kann ick jetzt noch juten Jewissens, an die WM 2006 denken, wenn ick den Namen Klinsman nun wieder mit dem FC Bayern verbinden muss?
Hatte Klinsmann damals nicht aus persönlichen, familiären Gründen, die Weiterführung seines Traineramtes bei der Nationalmannschaft abgesagt.
Hmmmm?

Waren det vielleicht doch nicht familiäre sondern eher monetäre Gründe?

Hier erst einmal eine Linkliste zum Thema:

Der "Spiegel" berichtet über die Hitzfeld-Nachfolge.


"Jürgen Klinsmann wird Nachfolger von Ottmar Hitzfeld beim FC Bayern München. Das gab der Club heute auf seiner Internetseite bekannt. Der frühere Bundestrainer wird seinen neuen Job zum 1. Juli 2008 antreten."


Immer einen Besuch wert: Det Magazin 11Freunde.
"Der Erzengel am Höllentor

Klinsi ist Bayern-Trainer. Bei dieser Nachricht kann einem das Frühstück aus dem Mund fallen. Doch gleich danach stellen sich uns die ersten Fragen: Wer wird Co-Trainer? Was macht die BILD jetzt? Und wie geht's Lothar?"


Auf Klinsmann.de findet sich Unerwartetes.
Nicht Eine Homepage über Jürgen Klinsmann, sondern über ein von Klinsmann gegründetet Stiftung.

"Agapedia ist die von Jürgen Klinsmann 1995 gegründete Stiftung, die Projekte zur Förderung von hilfsbedürftigen und Not leidenden Kindern aufbaut. Die Arbeit von Agapedia beinhaltet die Beratung, Planung, Organisation und Durchführung von humanitären Projekten mit dem Ziel, betroffenen Kindern direkt zu helfen und gesellschaftliche Entwicklungen durch nachhaltige Projekte zu unterstüzen.

Neben einem Projekt in Deutschland engagiert sich Agapedia besonders in Osteuropa, da in diesen Ländern aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage verbunden mit hoher Arbeitslosigkeit sehr viele verlassene Säuglinge und Kinder leben.

Agapedia ist mittlerweile in vier Ländern jeweils als eingetragene Stiftung mit eigenen Mitarbeiterteams vor Ort tätig.

Die Verwaltungskosten der Stiftung werden von den Gründungsmitgliedern von Agapedia und aus Erträgen des Stiftungsvermögens von Jürgen Klinsmann getragen."


COOL !!!

Hier jiebt et Informationen aus erster Hand.

"Schneller als zunächst gedacht hat der FC Bayern einen Nachfolger für den am Saisonende scheidenden Ottmar Hitzfeld gefunden, und der ist ein alter Bekannter in München. Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann wird zum 1. Juli 2008 die sportliche Führung beim Rekordmeister übernehmen.

Klinsmann hatte die Deutsche Nationalmannschaft 2006 zum dritten Platz bei den Weltmeisterschaft geführt. Beim FCB stand er als Spieler von 1995 bis 1997 unter Vertrag und gewann in dieser Zeit den UEFA-Cup und die deutsche Meisterschaft. In Zukunft soll der 43-Jährige als Trainer den FC Bayern zu neuen Erfolgen führen."

Donnerstag, 10. Januar 2008

Hallus

HIER raufklicken, gucken und wundern, wie et möglich ist, dass eine statische HTML-Seite so bewegt sein kann.

Der "Deutsche Journalistenverband" veranstaltet heute abend eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "Regeln oder Anarchie? – Journalismus im www"

10. Januar 2008 um 19.00 Uhr.

Ab 10. Januar 2008, 18:50 Uhr gibt es eine Liveübertragung

Warum Blog 1.0-Blogger Don Alphonso mit auf dem Podium sitzen wird, versteh ich jetzt nicht so ganz.

Vermutlich erhofft man sich von ihm arrogante Krawallblogger-Einwürfe, um die Diskussion anzuheizen.

Einer sachlichen Diskussion wird das aber eher nicht zuträglich sein.

Clintonsieg

Mittwoch, 9. Januar 2008

08.01.2008 Atlantischer Ozean kurz vor der Karibik

Guten Abend,
Endlich kann ich mich mal aufraffen wieder zu schreiben. Die Stunden nach
der Arbeit sind einfach zu kurz. Dabei kann ich durch die Zeitumstellung
schon fast jeden zweiten Tag eine Stunde länger schlafen.
Die markanteste Veränderung zu meiner letzten Mail ist das Wetter. Wenn ich
mich jetzt Mittags nach draußen Setze muss ich aufpassen, dass ich mir
keinen Sonnenbrand hole. Die See ist bis auf ein bisschen Schwell praktisch
Spiegelglatt. Trotzdem schaukelt der Dampf ganz schön. Das ist aber normal
habe ich mir sagen lassen. Es ist ja noch in einem vertragbaren Rahmen.
Was die Arbeit auf diesem Schiff angeht habe ich das ganz große Los
gezogen. Quasi jede Arbeit die sehr schmutzig ist und die im wahrsten Sinne
des Wortes stinkt und scheiße ist gehört mir und meinem Azubi-Kollegen.
Anfangen tut es mit der Abwasseraufbereitungsanlage. Die möchte zweimal die
Reise gründlich gereinigt werden. Ganz toll ist auch der Tank wo das
aufbereitete Abwasser sowie die zerkleinerten Küchenabfälle gelagert
werden. Der wird ebenfalls zweimal pro Reise grob gereinigt. Wenn ich Pech
habe muss ich da auch noch rein klettern und die Wände schrubben. Ich
hoffe, dass das vergessen wird. Denn ich habe noch nie etwas derart
unangenehmes Gerochen. Weiter geht’s mit dem Mülmanagment, dem säubern der
Separatoren zur Reinigung des Schmieröls na und noch ein paar
Kleinigkeiten. Ich habe mir aber sagen lassen, dass man sich daran gewöhnt.
Ich hoffe das Beste.
Zur Zeit male ich gerade den Boden vom Müllstore. Dazu gehört, vorher alte
Farbe und Rost zu entfernen. An sich nicht schlimm aber mit einem
Vorgesetzten der einem bei jeder Gelegenheit erklärt, dass man viel zu
langsam ist und dass er dass alleine in 2 Stunden hinkriegt wird diese
Aufgabe sehr lästig. Der Chief hat sich eh als totales Arschloch entpuppt.
Ohne auf Details einzugehen: Er kann und weiß prinzipiell alles, ich und
alle anderen (selbst die Konstrukteure vom Schiff) sind vollkommen
inkompetente Idioten die alles was sie tun komplett falsch machen.
Ich mache mich Mittlerweile nur noch darüber lustig und folge treu dem
Spruch: Diskutiere nie mit einem Idioten. Denn erst zieht er dich auf sein
Niveau herunter und dann schlägt er dich dort mit seiner Erfahrung.
Dafür sind alle anderen Bordmitglieder sehr umgänglich. Vor allem bei der
Grillparty die am Sonntag stattfand. Das große Highlight war neben dem
Spanferkel das Zielschießen mit einem Luftdruckgewehr. Die Philipinos waren
Aufgeregt wie kleine Kinder zu Weihnachten. Sehr cool war der Bootsmann der
nach jedem Schuss zur Zielscheibe gegangen ist und die Punkte angezeigt
hat. Er hat sehr an die Glücksfee beim Glücksrad erinnert. Die meisten
Punkte hat der Kapitän erreicht. Der hat sich dann aber selber
Disqualifiziert um uns anderen eine Chance zu lassen. Gewonnen hatte dann
ein Matrose der sich vor Freude kaum noch eingekriegt hat.
Die Atlantiküberfahrt hat nun auch fast ein Ende. Morgenfrüh fahren wir in
die Karibik. Dann wird man auch ab und zu wieder Land sehen können. Ich
habe dabei die Ehre Morgen früh eine halbe Stunde das Schiff zu steuern. Na
ja besser als Rostklopfen.
In diesem Sinne noch eine Geruhsamme Nacht.
Franz

Beruhigen Sie sich Herr Koch!

Det Wahlkampjetöse von Herr Koch, jeht mir jewaltig auf den Zeiger.
Dem (am rechten Rand-)Fischer und seine CDU sei die amtliche Kriminalstatistik des Bundeskriminalamts ans rechte Herz jelecht:
Und siehe da, seit 1993 ist die Ausländerkriminalität kontinuierlich jesunken.
Wat soll also all diese Aufrejung?
Offensichtlich jiebt et Ausländerkriminalität.
Offensichtlich jiebt et da eene positive Entwicklung.
Warum also jetze schon wieder dieset Jeschrei nach härteren Jesetzen, härteren Strafen etc. p.p.?

USA-IRAN : Videoaufnahmen des Zwischenfalls im Persischen Golf

Wenn dieses Video keine Fake ist, dann .... ja was dann?
Kann man dann überhaupt noch irgendetwas ernst nehmen, was aus den USA verlautbart wird?
(via Twitter/Svensonsan)

Dienstag, 8. Januar 2008

Die 25 Top linux 3d-Games

Die wollte ick Euch nicht vorenthalten

Mucelli - Noch so eene Musikfindemaschine

Ick vermute die greifen ooch auf die Tonspur von Youtube zurück, oder?

Photogrüße verschicken

Mit Phreetings kann man sich über eene API-Schnittstelle Bilder von flickr hochladen lassen, diese mit eenem Spruch versehen und eene URL dazu jenerieren lassen.

Jefällt mir!

Silvester 2008 - Panoramaphotos

via ehrensenf

Namensfindung bei IKEA

Wer schon immer wissen wollte, wie und wer sich die Namen für die IKEA-Möbel ausdenkt, kann sich das von Sabine Nold erklären lassen.

(via EUROPEANFIASCO)
"Polstermöbel, Couchtische, Rattanmöbel, Bücherregale, Musikmöbel, Türknöpfe
Schwedische Ortsnamen

Betten, Kleiderschränke, Dielenmöbel
Norwegische Ortsnamen

Esstische und -stühle
Finnische Ortsnamen

Bücherregalserien
Berufe

Badezimmerartikel
Skandinavische Seen, Flüsse und Meeresbuchten

Küchen
Grammatische Begriffe, gelegentlich auch andere Namen

Stühle, Schreibtische
Männernamen

Stoffe, Gardinen
Frauennamen

Gartenmöbel
Schwedische Inseln

Teppiche
Dänische Ortsnamen

Beleuchtung
Begriffe aus der Musik, Chemie, Meteorologie, Maße, Gewichte, Jahreszeiten, Monate, Tage, Boote, Seemannssprache

Bettwäsche, Decken, Kissen
Blumen, Pflanzen, Edelsteine

Kinderartikel
Säugetiere, Vögel, Adjektive

Gardinenzubehör
Mathematische und geometrische Begriffe

Küchenutensilien (Besteck, Geschirr, Textilien, Glas, Porzellan, Tischdecken, Kerzen, Servietten, Dekorationsartikel, Vasen u.a.)
Fremdwörter, Gewürze, Kräuter, Fische, Pilze, Früchte oder Beeren, Funktionsbeschreibungen

Schachteln, Wanddekoration, Bilder und Rahmen, Uhren
Umgangssprachliche Ausdrücke, auch schwedische Ortsnamen"
(Quelle: http://www.ikea.com/ms/de_DE/about_ikea/press_room/press_release/national/namensgebung.html)

Internetdienste die die Welt braucht - Teil XXX

The Jingler
Weihnachten ist vorbei, aber man kann ja schon mal für´s nächste Jahr vorsorgen.
Erspart den Weihnachtsstress!



Dieser unglaublich sinnvolle Internetdienst erlaubt det hochladen von mp3´s und versieht diese dann mit Weihnachtsklängen.
Was wohl die Musikindustrie dazu sagt?
Bzw. .... vielleicht ist das ja ein Angebot der Musikindustrie, um herauszufinden, welche mp3´s die Leute so auf ihren Festplatten zu liegen haben.

Montag, 7. Januar 2008

Die Zukunft des Internets aus der Sicht des Jahre 1993

Teil I



Teil II


Teil III



Teil IV


Teil V


Teil VI

0,036 % für Obama

Einem Artikel der von mir geschätzen Autorin Marcia Pally in der "Frankfurter Rundschau" entnehme ich, dass gerade einmal 0,36% der amerikanischen Bevölkerung für Obama gestimmt haben. Warum dann eigentlich all dieser Aufruhr.

"CHANGE"?

Glaubt wirklich immer noch irgendwer, dass sich die us-amerikanischen Politiker so sehr voneinander - einmal an die Macht gekommen - unterscheiden?

Wer´s glaubt wird seelig!

"Am Morgen danach geht die Arbeit erst richtig los: Wie haben wir zu verstehen, was 300 000 Amerikaner im Hinblick auf den nächsten Präsidenten denken? Es ist wirklich ermutigend, dass alle vier Jahre die ganze Welt auf 0,1 Prozent der US-amerikanischen Bevölkerung schaut, auf einen Staat, in dem mehr Schweine als Menschen leben. Und die Menschen in Iowa nehmen ihre Verantwortung bei der Kandidatenkür sehr ernst. So ernst, dass zehn Prozent von ihnen dem Wetter trotzten und zu den Urnen schritten."

Sonntag, 6. Januar 2008

Musizieren kann so schön sein

DOOF

Ick hab et ja schon immer jewusst.
Onlinegaming macht doof.

via LUMMALAND

Knut der Eisbär/Det Wiejo 20.000-Marke in Sicht

Ick habe schon lange nicht mehr in die Zugriffszahlen meinet oskarverdächtigen Knut-Films jekiekt:
19,543 Views! Nicht schlecht!

Datenschutzerklärung

(Formulierung in Anlehnung der Vorlage des "Lawblogs") Das sollten Sie wissen Das Weblog von Hausmeister Pachlke nimmt den den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und ich der Betreieber halte mich an die Regeln der Datenschutzgesetze. In der nachfolgenden Erklärung finden Sie einen Überblick darüber, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden können und in welchem Umfang diese Daten Dritten zugänglich gemacht werden könnten. Datenverarbeitung In den unvermeidlichen Serverstatistiken werden automatisch solche Daten gespeichert, die Ihr Browser übermittelt. Dies sind: * Browsertyp/ -version * verwendetes Betriebssystem * Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) * Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) * Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind in der Regel nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen Cookies Ich verwende keine Cookies. Kommentare, Emails Informationen, die Sie auf meinem Blog eingeben oder mir in sonstiger Weise übermitteln werden, errfasse ich auch. Das betrifft etwa Kommentare, Namen, Email-Adressen und ULRs, die Sie in die entsprechenden Kommentarfelder eintragen. Diese Angaben geschehen freiwillig und werden in keiner Weise überprüft, die Verwendung von Pseudonymen etc. ist möglich. Ich weise darauf hin, dass Name, angegebene Webseite und Kommentare für jeden Benutzer der Seite einzusehen sind. Daten werden auch erfasst und gespeichert, wenn Sie Emails an uns senden. Auskunftsrecht Wir würden Ihnen gern Auskunft über die bei uns gespeicherten persönlichen Daten geben. Wir wissen allerdings nicht mehr, als Sie auch. Dieses wenige Wissen teilen wir im Rahmen der gesetzlichen Auskunftsansprüche allerdings gern nochmals mit Ihnen. Wenn Sie weitere Fragen zur Behandlung Ihrer Daten haben, dann senden Sie einfach eine Mail an unsere Adresse - die finden Sie im Impressum.
 
Livecommunity powered by six groups

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.