Sonntag, 21. Dezember 2008

Disco Inferno - Ein unvergesslicher Abend

02:29 Uhr und Pachulke noch immer auf den Beinen.
Ick war mit eenem meener besten Kumpels im Quasimodo (Berlin) und hab mir Disco-Inferno reinjezojen. Die ultimativ geilste Disco-Coverband Deutschlands.
Da lass ick nichts drauf kommen.
Ein Lied, und der Laden hat jekocht!
Wat mich deutlichst berührt hat, waren zwei MitvierzigerInnen, die am Tresen standen und Spaß haben wollten.
Oder sagen wir mal so:
Mich hat vor allem die eene Mitvierzijerin deutlich berührt.
Ihre Freundin im rosa Pullover....hmmm.... weiss nicht....sicher auch irjendwie in Ordnung...aber berührt hat sie mich nicht.
Vor Ort waren die Mitvierzijerinnen - wenn nicht in der Überzahl - so doch deutlich vertreten.
Und viele hatten auch ihren Spaß....womit ooch immer.
Meine - mich berührende Mitvierzijerin - hatte.... ick weess nicht....Spannung, Anspannung....
Sie hat auf jeden Fall etwas in ihren Oojen, dass war intensiv....und... ja...freudeausstrahlend... und dann aber ooch wieder verhalten....
Irgendwie haben die Beeden et nicht jeschafft, die Tresenkräfte auf sich aufmerksam zu machen.
Naja....Pachulke - der alte Charmeur - hat dann die Aufjabe übernommen, die Tresenkraft darauf aufmerksam zu machen, dass die beeden desperately nach einem Drink bedurften.
Zu meiner Ehrenrettung muss ick erklären, dass ick dett ooch schon vorher für einen Mann und eene weitere Frau mit Anhang jemacht habe....man hat ja sonst nüschts anderet zu tun..
Na jedenfalls...ick nach der Aktion immer bemüht meenen Blick nicht auf die beiden zu lenken, damit die sich nicht irjendwelche Hoffnungen machen oder so... die eene MitvierzigerInnen in dem rosa Pulli catchte dann aber doch irjendwie meenen Blick und bedankte sich mit eenenm Zuprosten mit dem endlich erjatterten Drink.
15 min. später stehen die beiden Damen neben mir und tanzen parallel.
Ick mir jedacht....nun bloss nicht mehr Aufmerksamkeit...nicht dass die Beeden alleinstehend sind und auf der Suche und so und sich Hoffnungen machen.

Ick wees... ist wahrscheinlich völlige Selbstüberschätzung... und in Wahrheit waren die mit ihren Ehejatten oder sonstewat da....

Aber een oller Hausmeister macht sich halt so Jedanken...wenn ihm sonst nüschts besseret einfällt.

Naja.... bei der Zujabe ham wa denne unsere Sachen jepackt und ick hab mich noch höflich verabschiedet von die Beiden.

Und det war´s denn ooch...

Aber wie man sieht...beschäftijen tut mich det schon....

Datenschutzerklärung

(Formulierung in Anlehnung der Vorlage des "Lawblogs") Das sollten Sie wissen Das Weblog von Hausmeister Pachlke nimmt den den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und ich der Betreieber halte mich an die Regeln der Datenschutzgesetze. In der nachfolgenden Erklärung finden Sie einen Überblick darüber, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden können und in welchem Umfang diese Daten Dritten zugänglich gemacht werden könnten. Datenverarbeitung In den unvermeidlichen Serverstatistiken werden automatisch solche Daten gespeichert, die Ihr Browser übermittelt. Dies sind: * Browsertyp/ -version * verwendetes Betriebssystem * Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) * Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) * Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind in der Regel nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen Cookies Ich verwende keine Cookies. Kommentare, Emails Informationen, die Sie auf meinem Blog eingeben oder mir in sonstiger Weise übermitteln werden, errfasse ich auch. Das betrifft etwa Kommentare, Namen, Email-Adressen und ULRs, die Sie in die entsprechenden Kommentarfelder eintragen. Diese Angaben geschehen freiwillig und werden in keiner Weise überprüft, die Verwendung von Pseudonymen etc. ist möglich. Ich weise darauf hin, dass Name, angegebene Webseite und Kommentare für jeden Benutzer der Seite einzusehen sind. Daten werden auch erfasst und gespeichert, wenn Sie Emails an uns senden. Auskunftsrecht Wir würden Ihnen gern Auskunft über die bei uns gespeicherten persönlichen Daten geben. Wir wissen allerdings nicht mehr, als Sie auch. Dieses wenige Wissen teilen wir im Rahmen der gesetzlichen Auskunftsansprüche allerdings gern nochmals mit Ihnen. Wenn Sie weitere Fragen zur Behandlung Ihrer Daten haben, dann senden Sie einfach eine Mail an unsere Adresse - die finden Sie im Impressum.
 
Livecommunity powered by six groups

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.