Mittwoch, 16. Juli 2008

Post aus der JVA Bruchsal

(Der Brief kam über den Verteiler des Gastbloggers Thomas aus der JVA Bruchsal, ist allerdings unterschrieben mit Michael Behrendt)

Liebe FriedensfreunInnen und UnterstützerInnen,
ab Freitag, 11.07.2008 wird wieder ein junger Mann seiner Freiheit beraubt.

Tobias Przybilla, 24 Jahre alt, kam seiner Einberufung zum 1.7.2008
nicht nach und war eigenmächtig abwesend. Die Einheit, das
5./Aufklärungsbataillon 13 in der Ohrdrufer Str. 93 in 99867 Gotha,
wartete bis zum 9.7. vergeblich auf ihn. Am Dienstag, den 8.7.2008 wurde
er um 20.00 Uhr vom Feldjägerdienstkommando Hilden aus Düsseldorf
aufgegriffen und verschleppt. Die Nacht vom 8. auf den 9.7. musste
Tobias zwangsweise im Feldjägerdienstkommando Hilden verbringen. Am
9.7.2008 wurde er von Soldaten seiner Grundausbildungseinheit abgeholt
und noch am gleichen Tag verhört. Wie angekündigt, hat er in der Kaserne
alle Befehle verweigert. Im Anschluß an die Vernehmung hat er einen
KDV-Antrag gestellt. Ab Freitag den 11.7.2008 um 12.00 Uhr muss er eine
zehntägige Arreststrafe wegen Gehorsamsverweigerung antreten. Er freut
sich über postalische Grüße!

Tobias zur Wehrpflicht: "Ich persönlich betrachte die Wehrpflicht als
nichts anderes als Zwangsarbeit. Ich begreife mich nicht als
Staatseigentum, das von irgendwelchen Beamten nach Belieben verplant und
eingesetzt werden kann, sondern als freier Mensch mit dem Recht, mir
meine berufliche Zukunft selbst auszusuchen. Hätte ich irgendwann das
Bedürfnis verspürt, Soldat zu werden, wäre ich diesen Weg gegangen, aber
ich habe nie diesen Wunsch gehegt und werde mich auch nicht durch egal
welche Maßnahmen dazu zwingen lassen. Ich achte das Leben anderer
Lebewesen, und es ist mir zuwider, einer Maschinerie anzugehören, die
mir beizubringen versucht, diese Leben auf möglichst effektive Weise zu
beenden, um die Interessen einiger Weniger durchzusetzen. Ich verachte
Kriege und die Menschen, die sie anzetteln und führen, genauso wie ich
Menschen verachte, die bereit sind, andere Menschen nur aus dem Grund zu
töten, weil es ihnen gesagt wird."

Tobias Przybilla
5./Aufklärungsbataillon 13
Wache, Arrestzelle
Ohrdrufer Str. 93
99867 Gota


Mit antimilitaristischem Gruß

Michael Behrendt

Datenschutzerklärung

(Formulierung in Anlehnung der Vorlage des "Lawblogs") Das sollten Sie wissen Das Weblog von Hausmeister Pachlke nimmt den den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und ich der Betreieber halte mich an die Regeln der Datenschutzgesetze. In der nachfolgenden Erklärung finden Sie einen Überblick darüber, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden können und in welchem Umfang diese Daten Dritten zugänglich gemacht werden könnten. Datenverarbeitung In den unvermeidlichen Serverstatistiken werden automatisch solche Daten gespeichert, die Ihr Browser übermittelt. Dies sind: * Browsertyp/ -version * verwendetes Betriebssystem * Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) * Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) * Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind in der Regel nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen Cookies Ich verwende keine Cookies. Kommentare, Emails Informationen, die Sie auf meinem Blog eingeben oder mir in sonstiger Weise übermitteln werden, errfasse ich auch. Das betrifft etwa Kommentare, Namen, Email-Adressen und ULRs, die Sie in die entsprechenden Kommentarfelder eintragen. Diese Angaben geschehen freiwillig und werden in keiner Weise überprüft, die Verwendung von Pseudonymen etc. ist möglich. Ich weise darauf hin, dass Name, angegebene Webseite und Kommentare für jeden Benutzer der Seite einzusehen sind. Daten werden auch erfasst und gespeichert, wenn Sie Emails an uns senden. Auskunftsrecht Wir würden Ihnen gern Auskunft über die bei uns gespeicherten persönlichen Daten geben. Wir wissen allerdings nicht mehr, als Sie auch. Dieses wenige Wissen teilen wir im Rahmen der gesetzlichen Auskunftsansprüche allerdings gern nochmals mit Ihnen. Wenn Sie weitere Fragen zur Behandlung Ihrer Daten haben, dann senden Sie einfach eine Mail an unsere Adresse - die finden Sie im Impressum.
 
Livecommunity powered by six groups

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.