Samstag, 29. März 2008

Filme zum Thema Rassismus, Islamismus, Fundamentalismus.....









Der obige Film ist eine Reaktion der Arabischen Europäischen Lija auf den Film des niederländischen Rechtspopulisten Geerd Wilders. (siehe Film unten)

Vorsicht! Insbesondere der Film unten enthält Bildmaterial, wat ick mir zumind. nicht vollständig anschauen wollte, weil es brutal und menschenverachtend ist.

Tipp: Ick hab mir einfach die Augen zu jehalten.
Jetzt haben sie den Film jebannt und auf Youtube lässt er sich ooch nur mit eenem account ansehen.




Hier jiebt et eene Antwort von John Lennon:




Hach nee....!!! und hier noch eine sehr nette Antwort:



Und noch wat:_





Hier eine kleene Presseschau zum Thema:


Tobias Kaufmann erklärtKölner Stadtanzeiger , dass er im Film "Fitna" eine vertane Chance sieht, auch wenn die beabsichtigte Provokation gelungen sei.
"Was allerdings bleibt ist der Wahnsinn. Wegen eines Clips im Internet müssen Parlamentsgebäude abgesperrt werden. Es wird zu Mord und Totschag aufgerufen. Diese Reaktionen sind viel interessanter, viel aufrüttelnder als jedes Bild in Wilders' Collage."(KSTA vom 28.03.2008)



Der "Spiegel" sammelt Reaktionen auf den Anti-Islam-Film Wilders.
"Auch Gijs van de Westelaken, Produzent des Films 'Submission' des ermordeten niederländischen Regisseurs Theo van Gogh, zeigte sich enttäuscht. 'Ich sehe nicht, was daran ein politischer Anschlag war. Ganz anders als 'Submission'. Das war ein echtes Statement.'In den Moscheen der Vororte Amsterdams kommen die Geistlichen und Funktionäre zusammen und beraten, wie sie den Film kommentieren sollen. An diesem Freitag wollen sie auf einer Pressekonferenz Stellung nehmen. Dass Wilders mit dem Film auf jeden Fall noch rechtlichen Ärger bekommen wird, steht allerdings schon fest. Er zeigt in seinem Film ein angebliches Foto von van Goghs radikal-islamischem Attentäter Mohammed B. In Wahrheit handelt es sich aber um den niederländisch-marokkanischen Rapper Salah Edin. Der will Wilders nun verklagen."(Spiegel vom 27.03.2008)



Nils Minkmar begrüßt in der "FAZ" die Veröffentlichung von "Fitna".
"Der Öffentlichkeit ist so ein gequälter und quälender Film unbedingt zuzumuten. Wer glaubt, Dialog müsse immer nett und easy sein, hat nichts verstanden. Fitna provoziert eine Krise, aber nur so gibt es in dieser jahrzehntelang verpassten Debatte Fortschritt." (FAZ vom 28.03.2008)



In den Niederlanden ist ein weiterer islamkritischer Film in Planung berichtet "FR-Online".
"'The Life of Mohammed' will Jami am 20. April zeigen. Das ist sein Geburtstag. Wichtiger für die Wahl ist für das Mitglied der Arbeiterpartei (PvdA) aber, dass auch Adolf Hitler an diesem Tag geboren wurde. 'Der Geburtstag von Hitler ist ein symbolisches Datum. Er ist tot und der Prophet auch. Die Ideen beider aber leben fort', verriet der bald 23-Jährige dem Blatt De Volkskrant." (FR-Online vom 28.03.2008)


Der "Spiegel" hat ein Diskussionsforum zur Veröffentlichung des islamkritischen Films "Fitna" eingerichtet.
"Aufregung in den Niederlanden: Der Politiker Geert Wilders hat seinen koranfeindlichen Film 'Fitna' veröffentlicht - Panikmache eines Rechtspopulisten?" (Spiegel vom 27.03.2008)

Datenschutzerklärung

(Formulierung in Anlehnung der Vorlage des "Lawblogs") Das sollten Sie wissen Das Weblog von Hausmeister Pachlke nimmt den den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und ich der Betreieber halte mich an die Regeln der Datenschutzgesetze. In der nachfolgenden Erklärung finden Sie einen Überblick darüber, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden können und in welchem Umfang diese Daten Dritten zugänglich gemacht werden könnten. Datenverarbeitung In den unvermeidlichen Serverstatistiken werden automatisch solche Daten gespeichert, die Ihr Browser übermittelt. Dies sind: * Browsertyp/ -version * verwendetes Betriebssystem * Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) * Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) * Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind in der Regel nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen Cookies Ich verwende keine Cookies. Kommentare, Emails Informationen, die Sie auf meinem Blog eingeben oder mir in sonstiger Weise übermitteln werden, errfasse ich auch. Das betrifft etwa Kommentare, Namen, Email-Adressen und ULRs, die Sie in die entsprechenden Kommentarfelder eintragen. Diese Angaben geschehen freiwillig und werden in keiner Weise überprüft, die Verwendung von Pseudonymen etc. ist möglich. Ich weise darauf hin, dass Name, angegebene Webseite und Kommentare für jeden Benutzer der Seite einzusehen sind. Daten werden auch erfasst und gespeichert, wenn Sie Emails an uns senden. Auskunftsrecht Wir würden Ihnen gern Auskunft über die bei uns gespeicherten persönlichen Daten geben. Wir wissen allerdings nicht mehr, als Sie auch. Dieses wenige Wissen teilen wir im Rahmen der gesetzlichen Auskunftsansprüche allerdings gern nochmals mit Ihnen. Wenn Sie weitere Fragen zur Behandlung Ihrer Daten haben, dann senden Sie einfach eine Mail an unsere Adresse - die finden Sie im Impressum.
 
Livecommunity powered by six groups

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.