Donnerstag, 6. September 2007

Berlin - Potsdamer Platz

Hab ick auf´m Weg nach Hause ein paar Photos jemacht.








und das ooch keener meine neuen Song verpasst:



Katzencontent in den Weblogs
Weblogs voll mit Katzencontent

Dazu
Jede Menge Abmahnungen
Abmahnung am laufnden Band

Und dazu
Katzencontent in den Weblogs
Weblogs voll mit Katzencontent

Und dazu
Gegenseitiges Beschimpfen
Schmähungen aller Ort

Und dazu
Katzencontent in den Weblogs
Weblogs voll mit Katzencontent

So jut wie
Kein eijnen echten Inhalt
Ist doch allet nur jeklaut

Und dazu
Katzencontent in den Weblogs
Weblogs voll mit Katzencontent

Schwarzet Blog versus Rotet
Rotet Weblog versus Schwarzet

Und dazu

Katzencontent in den Weblogs
Weblogs voll mit Katzencontent

immer....

African Reggae

Derzeit scheint´s ick vagabundiere ein wenig im Musikkritikergenre.

Inspiriert durch den Kommentar zu meinem "Seeed vers. Culcha Candela (die Zweite)"-Artikel hab ick mir noch einmal "African Reggae" von "NINA HAGEN BAND" auf Kopfhörer reinjezogen.

Und ick muss sagen. Die erste Hälfte det Songs ist auch heute noch unschlagbar.
Da sitzt jeder Hi-Hat-Schlag an der richtigen Stelle. Jeder Effekt ist jenaustens kalkuliert und selbst "Miss Nervensäge: Nina Hagen" ist perfect gecasted.

Den Ausklang des Songs hätten sich die Jungs von Lokomotive Kreuzberg - später Spliff - rund um Herwig Rudolf Mitteregger - sparen können.

Viel zu wenig geehrt diese Musiker. Auch wenn ick Mitteregger persönlich eher reichlich unsympathisch fand.

Seeed vers. Culcha Candela (die Zweite)



Ein lieber Leser meinet Weblogs hat mir gestern Musik von Culcha Candela zukommen lassen (Next Generation).
Ick mich bedankt und natürlich gleich darauf aufmerksam jemacht, dass Seeed ja ooch schon eene Scheibe mit dem Titel Next rausjebracht hat.
Next Generation war aber vor Next da.

1:0 für Culcha Candela.

Während ich det schreibe höre ick mir die Scheibe an.

Zwischenfazit:

Also Seeed können sie nicht toppen. Aber sie machen ihre Sache janz jut und dass sie ooch spanisch singen ist mir überaus sympathisch.

Seeed ist aber in letzter Konsequenz schlicht ein gehöriges Stück intelligenter, authentischer, provokativer und vor allem innovativer, um mal mit ein paar Adjektiven um mich zu werfen.

Was mir bei Culcha Candela deutlich auffällt, ist dass sie stark auf "Schon-oft-Gehörtes" zurückgreifen und sich nur selten mit einer wirklich eigenen Idee vom Mainstream abheben.
Ob dass der schon tausendmal gehörte Reggea-Echoeffekt im fünften Song ist, der dann auch noch bis zum Erbrechen genutzt wird. Oder der Ragga-Gesang, oder, oder, oder.

Alles schon mal gehört, wenn auch echt gut abgemischt.

Also! Nichts gegen Culcha Candela.
Kann man mal hören.
Aber aufregend und mich doch dann bei 90% der Songs komplett vom Hocker hauend, dass ist und bleibt für mich Seeed.

Und hier noch ein paar Rechercheergebnisse zum Thema "Seeed vers. Culcha Candela"
Jochen Overbeck schreibt:

""Dein Blick zieht mich an. Dein Blick zieht mich aus", heißt es in "Chica". Der Rest des Textes ist ebenso schlüpfrig und steht für eine allgemein etwas zu boymäßig-hormonelle Grundstimmung des Albums. Wo Seeed es immer schafften, eine Art Karneval der Kulturen, eine Art gelebtes Multikulti zu vertonen, geht's bei Culcha Candela nur um die Party, die halt mehr so Pimp-mäßig abgefeiert wird. Das ist, zumindest wenn man es inhaltlich betrachtet, manchmal einfach nur flach."


Kommentar von Hamma Scheiß auf der "bloganzeiger"
"das ist lied ist nicht hammerscheiße sondern megahammerscheiße
behinderter text , melodie horcht sich an wie seed nachdem sie 10 bier getrunken haben. wenn man ein bisschen was von musik versteht wird man bemerken das nichtmal die melodie stimmt. also voll der scheiß und ich finde es immer erstaunlicher welche leute es in diesem businnes schaffen. 1.grup tekkan 2.schnappi und noch mehr scheiß
wer sagt das das ein sommerhit ist der ist reif für die klapse"


Sehr angetan von Culcha ist Beka (Redakteur von musicbeat.de)

"Er rappelt in der Werkzeugkiste

Mit “In Da City”, “Union Verdadera” und dem Hui Buh-Kinofilm-Soundtrack “Follow Me” konnten Culcha Candela in den letzten drei Jahren bereits kleinere Achtungserfolge landen und auch außerhalb ihrer Heimatstadt Berlin bekannt werden. Der ganz große Durchbruch wie beispielsweise bei den Kollegen Seeed blieb bisher jedoch aus, auch wenn das letzte Album „Next Generation“ direkt in die Top 20 der deutschen Verkaufscharts schoss. Dies resultiert zum einen wohl aus der gewaltigen Bühnen-Präsents, die die Truppe seit Beginn an den Tag legt. Zum anderen liegt es sicher auch an dem angesagten Mix aus deutschen, englischen und spanischen Raps, die Culcha Candela gerne zu einer kulturellen Einheit verschmelzen und mit einer frischen Brise Sommer-Raggae-Party-Sounds servieren.

(...) mehr?




Karsten Frehe von "irieites.de" schreibt:
"Last but auf alle Fälle nicht least: Culcha Candela! Hatte ich eben geschrieben, dass das Verfassen von Berlin-Hymnen ein wesentliches Merkmal von Hauptstadtmusikern zu sein scheint, kann hier auf eine weitere Seite hingewiesen werden: die Suche nach dem nächsten heißen Scheiß aus Berlin! Nachdem im Netz, auf Konzerten und sonstwo schon viel von der Truppe zu hören und zu lesen war, sind die Erwartungen an den Output entsprechend hoch. Mir persönlich liegen nun mit den Singles "Biggiemaan" & "One Destination" die ersten beiden Singles auf rap.de/records vor. Für mich eine erste, lang erwartete Begegnung also. "Biggiemaan" nimmt die hormongeplagte Poserkultur des Hip Hop amüsant unter die Lupe und auf den Arm. Und mal ehrlich: sie haben völlig Recht, denn es dürfte doch wohl nicht ernsthaft viele geben, die diese ganze Bikini- und Testosteron-Scheiße noch ertragen können, oder....?!??? Zugrunde liegt ein netter Dancehall-Riddim moderner Strickart. Sowohl durch den Gesangsstil als auch die Musik fühlt man sich mehr als ein Mal an Seeed erinnert. Dennoch wirkt die Musik von Culcha Candela nicht wie ein Plagiat. (...) mehr?"



Tschengis schreibt im Forum von plattentests.de
:
"Hammer! Doppel-Emm Eh Err! Außer dir und Mama gibt es keine andere mehr.
Ich werde bestimmt dafür geschlagen, und weiß auch, dass es die schon länger gibt, aber irgendwie kommen die nur als Seeed mit höherem Prollanteil rüber."

Hab ick eijentlich schon mal erwähnt, dass meine Obsession für diese Band unter anderem auch damit zusammenhängt, dass ick mit zwei von den Jungs in Jugendtagen schon mal zusammenjehangen und sogar kurz mal musiziert habe?
(Whow! Wat ist der Pachulke jetze aber stolz. Mit fremden Lorbeeren schmücken ist immer noch det Beste ;-)

Wie man ohne Arbeiten richtig viel Geld machen kann (zum II.)


(Bildquelle: Flickr/Stefan Schulz)

Tja....! Also mit exakt jenau diesem Satz bin ick einsam und alleine auf Platz I.

Een Bier galt als Einsatz.

Ich bin jetze mal nobel und verzichte und nehme den Preis nur für den Fall in Anspruch, dass ich och auf Platz I bin, wenn "Wie man ohne Arbeiten richtig viel Geld machen kann" ohne in Anführungszeichen zu stehen, auf Platz I bei Google steht.

Mittwoch, 5. September 2007

Wie man ohne Arbeiten richtig viel Geld machen kann

Da hab ick mich abba auf etwas einjelassen!
Ick soll beweisen, dass icke mit diesem Spruch "Wie man ohne Arbeiten richtig viel Geld machen kann", auf Platz I bei Google kommen kann.
"Wie man ohne Arbeiten richtig viel Geld machen kann"....ick kicke mal eben nach, wat da rauskommt, wenn man dette in Google einjiebt.

Und? Witzigerweise bin ick da schon in der ersten Sekunde auf Platz 4.
Sollte also nicht so besonders schwer sein, mich da auf Platz 1 zu pimpen.

"Wie man ohne Arbeiten richtig viel Geld machen kann" ist aber auch echt merkwürdig.

Sollte ick mal eenen Artikel drüber schreiben

Stempeldoof muss gar nicht so langweilig sein

Wahnsinn! Das Hauptstadtblog berichtet: Tempelhof ist schön.

Dienstag, 4. September 2007

Bloggerlunda eisgekühlt



Katzencontent in den Weblogs
Weblogs voll mit Katzencontent

Dazu
Jede Menge Abmahnungen
Abmahnung am laufnden Band

Und dazu
Katzencontent in den Weblogs
Weblogs voll mit Katzencontent

Und dazu
Gegenseitiges Beschimpfen
Schmähungen aller Ort

Und dazu
Katzencontent in den Weblogs
Weblogs voll mit Katzencontent

So jut wie
Kein eijnen echten Inhalt
Ist doch allet nur jeklaut

Und dazu
Katzencontent in den Weblogs
Weblogs voll mit Katzencontent

Schwarzet Blog versus Rotet
Rotet Weblog versus Schwarzet

Und dazu

Katzencontent in den Weblogs
Weblogs voll mit Katzencontent

immer....

Überwachungsstaat Großbritanien (666stes Posting in diesem Weblog...8-[)

NZZ-Folio mit zwei lesenswerten Berichten HIER und HIER zum Thema Überwachung und Prävention

(Bildquelle: FLickr/CBS_Fan)

Seeed vers. Culcha Candela

Wie jedem ernsthaften Leser dieset Weblogs mittlerweile bekannt sein dürfte bin ick schwerer Seeed-Fan!.

Nu hab ick die Band hier entdeckt:
Culcha Candela


Erster Eindruck: Nicht schlecht jemachter Abklatsch von Seeed.

Aber zunächst ist mir det Original doch wesentlich lieber:
Es gilt die Dewise: Ein echter Schwinger toppt jedem Hammer

Wie sähe die Welt wohl aus, wenn es uns Menschen nicht mehr gäbe? (via Ehrensenf)

HIER klicken und sich die menschenleere Welt in einem, in zehn, in hundert, in einer Millionen Jahren anschauen
(Bildquelle: Flickr/Wolfgang Staudt)

Berlinerisch


HIER hinhören.

Oder den Bericht bei der Deutschen Welle lesen

Sonntag, 2. September 2007

Datenschutzerklärung

(Formulierung in Anlehnung der Vorlage des "Lawblogs") Das sollten Sie wissen Das Weblog von Hausmeister Pachlke nimmt den den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und ich der Betreieber halte mich an die Regeln der Datenschutzgesetze. In der nachfolgenden Erklärung finden Sie einen Überblick darüber, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden können und in welchem Umfang diese Daten Dritten zugänglich gemacht werden könnten. Datenverarbeitung In den unvermeidlichen Serverstatistiken werden automatisch solche Daten gespeichert, die Ihr Browser übermittelt. Dies sind: * Browsertyp/ -version * verwendetes Betriebssystem * Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) * Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) * Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind in der Regel nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen Cookies Ich verwende keine Cookies. Kommentare, Emails Informationen, die Sie auf meinem Blog eingeben oder mir in sonstiger Weise übermitteln werden, errfasse ich auch. Das betrifft etwa Kommentare, Namen, Email-Adressen und ULRs, die Sie in die entsprechenden Kommentarfelder eintragen. Diese Angaben geschehen freiwillig und werden in keiner Weise überprüft, die Verwendung von Pseudonymen etc. ist möglich. Ich weise darauf hin, dass Name, angegebene Webseite und Kommentare für jeden Benutzer der Seite einzusehen sind. Daten werden auch erfasst und gespeichert, wenn Sie Emails an uns senden. Auskunftsrecht Wir würden Ihnen gern Auskunft über die bei uns gespeicherten persönlichen Daten geben. Wir wissen allerdings nicht mehr, als Sie auch. Dieses wenige Wissen teilen wir im Rahmen der gesetzlichen Auskunftsansprüche allerdings gern nochmals mit Ihnen. Wenn Sie weitere Fragen zur Behandlung Ihrer Daten haben, dann senden Sie einfach eine Mail an unsere Adresse - die finden Sie im Impressum.
 
Livecommunity powered by six groups

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.