Samstag, 18. August 2007

Freitag, 17. August 2007

Animöse



Normalerweise finde ich ja die Bugwellen, die immer wieder einmal durch die Blogosphäre schwappen, wegen irgendwelcher Abmahn- oder Verleumdungs- oder sonstewas-Geschichten, eher langweilig und fiel zu anstrengend, um sie bis ins letzte Detail verfolgen zu wollen.


Aber die aktuell Stefan Niggemeier betreffende Geschichte lohnt sich alleine wegen der Wortschöpfung "Animöse" für eine Call-Tv-Moderatorin.



Das von dieser (nicht) als Anivo*** bezeichneten Moderatorin moderierte Quiz wird auf VIVA, Comedy Central und Nick ausgestrahlt. (Wer sich ein Bild von der Moderatorin machen will: Bitte HIER klicken)

oder einfach das Video anschauen:


Nach Eigenangaben führt eine Moderatorin oder ein Moderator durch die Sendung und erklärt ausführlich das aktuelle Spiel und die Spiel- und Mitmachregeln.



Richtig gut finde ich die ausführlichen Mitmachregeln auf der Hompage



Ich persönlich würde natürlich nie im Traum auf die Idee kommen, diese oder andere Moderatorinnen als Animösen zu bezeichnen.



Ich wüsste ja noch nicht einmal, was für eine Assoziation dass bei mir oder anderen wecken sollte.




Animöse.....?



Soll das vielleicht eine Anspielung auf die Pflanze Mimose sein.
Die sich durch eine ausgeprägte Überempfindlichkeit auszeichnet?

The Big Brother State



sehr gut!

Donnerstag, 16. August 2007

Descent:

GEILES SPIEL
Ohne Bedienungsanleitung. Die ersten 5 Levels spielen und schon hast Du die notwendigen Skills.

Weltkatzentag ist zwar vorbei.....

Mittwoch, 15. August 2007

Notebook-Garantie-Abwicklung



(Bildquelle: Flickr / S Baker)

Einem jeschenkten Gaul schaut man ja bekanntlich nicht ins Maul.
Aber andererseits.
Det Notbuch, wat mich ja letztlich dazujebracht hat, dieset Weblog zu führen ist kaputt.
Ich habe damals mir janz schön den Allerwertesten aufjerissen, um det Teil zu jewinnen und insofern kann man nicht wirklich davon sprechen, dass ick et jeschenkt bekommen habe, sondern meinen Teil als Jegenleistung bejetragen habe.
Nu hab ick det Teil vor mittlerweile 2 Monaten einjesendet und dann erst mal 1 1/2 Monate jewartet.
Ey!
Hallo!
Wie wäre et eijentlich mal mit eener Empfangsbestätigung per E-Mail.

Det is doch det Mindeste würde ick mal sagen.
Zumind. wurde det so bei anderen vergleichbaren Garantiefällen jehandhabt.

Na ick also nach 1 1/2 (in Worten einundeinhalb) Monaten beim Support anjerufen.

Meldet sich da eene holändische Stimme, die mich nach meiner Erläuterung des Falls gleich wieder einjehängt hat.
Ick also gleih noch mal anjerufen.
Dieses mal een deutschsprachiger Kumpane, der mir auch nicht wirklich weiterhelfen konnte.

Summasumarum habe ick mittlerweile mit ca. 20 Supportern telefoniert, denen ick jedesmal aufs Neue alles von vorne erzählen durfte und mir jedes mal aufs Neue Jeschichten anhören musste, die sich komplett voneinander unterschieden.
1) Notebook befindet sich noch in Reparatur
2) Notebook kann nicht repariert werden, weil ein Ersatzteil nicht geliefert werden konnte
3) Notebook ist gar nicht anjekommen
4) Notebook muss ausjetauscht werden

....AH !!! Denk ick.... Feine Sache!!!!

5) Notebook ist in Reparatur....keine Notitz, dass et ausjetauscht werden soll
6) Notebook nicht da
7) Wir werden alles un unserer Macht stehende veranlassen, dass sie binnen zwei Tage ein neues Notebook haben
8) Wer sind sie denn ...?
9) Notebook ist in Reparatur


und so weiter und so weiter und so weiter

und das alles wahlweise aus den Niederlanden (ein bischen Spaß muss sein)
oder aus Ratingen.

Ick werde Euch auf dem Laufenden halten, wie sich die Sache weiterentwickelt.
Aber eins ist schon mal klar!

Sch....-Support (wenn auch sch....-freundlich)
Vorschlag: jedem Kunden (!)(!)!(!)einen (!)(!)(!)!Sachbearbeiter zuordnen, der sich dann im Laufe der 20 Telefongespräche nach und nach in die Seele des Kunden einfühlen kann

Blogs als zentrale Nachrichtenquelle



(Bildquelle: Flickr/Anna Reid)
Gänzlich anders als beispielsweise auf diesem Weblog (Pachulkes Blog) werden Weblogs im Irak zunehmend zur zentralen Nachrichtenquelle für Journalisten weltweit, berichtet die "Welt".

Dienstag, 14. August 2007

The Ruttels (via Ehrensenf)

Tagwerke: Vom Tagebuch zum Weblog



Det dauert zwar wohl noch janz schön lange, bis die Ausstellung in Berlin anjekommen sein wird, aber dennoch....vielleicht verschlägt et ja ooch den eenen oder anderen vorher schon nach Frankfurt.

Montag, 13. August 2007

Ballern hiess det Spiel früher

HIER ballern

Heute mal was für Kinderhasser

zumind. bis kurz vor Schluss:


Sollte das Video nicht starten, dann bitte HIER klicken

Datenschutzerklärung

(Formulierung in Anlehnung der Vorlage des "Lawblogs") Das sollten Sie wissen Das Weblog von Hausmeister Pachlke nimmt den den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und ich der Betreieber halte mich an die Regeln der Datenschutzgesetze. In der nachfolgenden Erklärung finden Sie einen Überblick darüber, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden können und in welchem Umfang diese Daten Dritten zugänglich gemacht werden könnten. Datenverarbeitung In den unvermeidlichen Serverstatistiken werden automatisch solche Daten gespeichert, die Ihr Browser übermittelt. Dies sind: * Browsertyp/ -version * verwendetes Betriebssystem * Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) * Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) * Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind in der Regel nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen Cookies Ich verwende keine Cookies. Kommentare, Emails Informationen, die Sie auf meinem Blog eingeben oder mir in sonstiger Weise übermitteln werden, errfasse ich auch. Das betrifft etwa Kommentare, Namen, Email-Adressen und ULRs, die Sie in die entsprechenden Kommentarfelder eintragen. Diese Angaben geschehen freiwillig und werden in keiner Weise überprüft, die Verwendung von Pseudonymen etc. ist möglich. Ich weise darauf hin, dass Name, angegebene Webseite und Kommentare für jeden Benutzer der Seite einzusehen sind. Daten werden auch erfasst und gespeichert, wenn Sie Emails an uns senden. Auskunftsrecht Wir würden Ihnen gern Auskunft über die bei uns gespeicherten persönlichen Daten geben. Wir wissen allerdings nicht mehr, als Sie auch. Dieses wenige Wissen teilen wir im Rahmen der gesetzlichen Auskunftsansprüche allerdings gern nochmals mit Ihnen. Wenn Sie weitere Fragen zur Behandlung Ihrer Daten haben, dann senden Sie einfach eine Mail an unsere Adresse - die finden Sie im Impressum.
 
Livecommunity powered by six groups

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.