Samstag, 21. Juli 2007

Quatsch Comedy Club

Jesthn war ick mit eenem Kumpel kulturell in Berlin unterwegs.


Wir haben uns im Friedrichsstadtpalast eene Vorführung im Quatsch Comedy Club anjekieckt.

Det war widererwarten jroßartig jewesen.
Der Moderator - wenn ooch sehr anjelehnt an det jroße Vorbild Thomas Hermanns - war lässig und jut....Hut ab... hätte ick nicht erwartet!
Die Comedians - wie man det heutzutage nennt - waren ooch jut.
Hätte ick nicht jedacht, aber det is echt empfehlenswert.
Berlin; Friedrichstadtpalast; Quatsch Comedy Club.
Und Ole Lehmann....hätte ick ebenfalls nicht jedacht .... hat eene Bühnenpräsenz....Ey...eindeutig erste Liga, würd ick sagen.
Bilder von der Show darf man nicht machen, daher hier nur ein paar Bilder wenige Sekunden vor Beginn der Show jeschossen:






Freitag, 20. Juli 2007

TVat; - Garantiert Werbe- inhaltsfrei?

(Liebe Abmahnanwälte: Bitte beachtet das Fragezeichen am Ende der Überschrift, bevor ihr in Aktion tretet....das spart Euch eine Menge Geld)


Freitag; 20:38 Startseite TV@

Frank B., Geschäftsführer Germany/Austria einer weltweit agierenden IT-Firma
Wieder einmal: Klare Trennung von redaktionellem Inhalt und Werbung.
Nur ich Hirnie hab det wohl wieder einmal übersehen.
Vielleicht kann mir ja mal jemand helfen.
Ick suche händeringend nach werbefreien redaktionellen Inhalten auf TV@
Oder bin ick da mal wieder auf dem Holzweg und der - zugegebenermaßen moderationstechnisch nicht so ganz sattel-, bzw. aussprachefeste - Geschäftsführer gehört zum Team von TVat und spricht hier aus einer völlig wertneutralen Perspektive über die Produkte seiner Firma?

Nee wirklich: Fantastisch dieses Werbe- Fernsehen von TVat

Hab ick jetzt den Toeffel-Test bestanden?



HIER geht´s zum Test

Donnerstag, 19. Juli 2007

Prince of persia

Hach nee.....det waren noch Zeiten!
HIER klicken


und och dette.... det war doch späte 80er, wenn ick mich nicht täusche.

TVat - Trennung von Werbung und redaktionellen Teil

Vorbildlich ist TVat auch in Sachen Trennung von Werbung und redaktionellen Inhalten.

Siehe HIER

Ein Bericht, der sich kritisch und ausgewogen mit einer allgemeinen
Vermittlungs-GmbH aus Buggingen auseinandersetzt.

und auch bei den Surftips:

TV@ Top Surf -Tipps!!! - Nintendo - SAMSUNG - XOUNTS - TOSHIBA - cellity - Prince Alec - SHARP - HITACHI -


Eine ganz klare Trennung von redaktionellem Inhalt und Werbung!

Und dass mir dabei sofort das Wort "Schleichwerbung" in den Sinn kommt, ist alleine meiner Infantilität geschuldet. Ich würde so was natürlich niemals behaupten. Niemals!
Auszug aus dem deutschen Pressecodex:


Ziffer 7 – Trennung von Werbung und Redaktion
Die Verantwortung der Presse gegenüber der Öffentlichkeit gebietet, dass redaktionelle Veröffentlichungen nicht durch private oder geschäftliche Interessen Dritter oder durch persönliche wirtschaftliche Interessen der Journalistinnen und Journalisten beeinflusst werden. Verleger und Redakteure wehren derartige Versuche ab und achten auf eine klare Trennung zwischen redaktionellem Text und Veröffentlichungen zu werblichen Zwecken. Bei Veröffentlichungen, die ein Eigeninteresse des Verlages betreffen, muss dieses erkennbar sein.

TVat - Noch mal vorbeijekiekt

Also, wie versprochen.
Ick hab mir TVat noch mal anjekiekt.
Ey...die sind voll am Puls der Zeit.

Zumind. wenn mann davon ausjeht, dass et jetze anjesacht ist, TV-Formate wie TV-Berlin einfach eins zu eins ins Internet zu übertragen.

Ey" Und der Hammer!

Die sind voll interaktiv!
in dem totaaaal großartigen Video auf der Startseite sagt eine der Interviewten sogar die URL ihrer Homepage life in die Kamera.
Stark.... muss man nur noch schnell mitschreiben und dann in den Browser einjeben.

Ick könnte jetze natürlich so lieb sein und denen erklären wie man so etwas klickbar in det Video einblenden könnte, wat dann evt. wirklich mit dem Puls der Zeit gehen würde.
Aber ick will denen ja nicht den Spaß verderben.
Ist wahrscheinlich nur mein infantiler Charakter der det nicht checkt wie unglaublich am Puls der Zeit so wat ist.

Hammergeil auf TVat auch diese Linkliste.

Whow! Die kommt voll ohne Kommentar aus.
Och schon wieder so interaktiv.
Der User muss sich selber denken, warum da beispielsweise "tagesschau.de" neben "mazda.de" verlinkt wird.
Det is dann sozusagen usergenerated content.
Voll Web2.0.

Meine Gratulation!

TV@ - Der Fan

Puuuuhhhh!

Jetze bin ick total verunsichert:

Det hat neulich eener hier als Kommentar hinterlassen:

Anonym hat einen neuen Kommentar zu Ihrem Post "Schlechtes Internetfernsehen 2.0" hinterlassen:

das ist das gute am internet,man kann immer sehen wer etwas gutes macht!ich fide TV@ auf alle fälle besser als dein kindertagebuch(blog)! mach so schlecht weiter denn das kannst du sehr gut!!! meine meinung! TV@ Fan


Manomann!
Jetze weess ick doch echt nicht, was ich davon halten soll.
Sind meine lächerlich wenigen täglichen 250 Leser alle infantil?

Wahrscheinlich!

Det hat mich jetze echt zutiefst jetroffen. So tief, dass ick mir doch glatt die IP von dem Kommentierer notiert habe, um mal nachzuschauen, woher der kommt.
Vielleicht kann ick von dem noch wat lernen!

Muss ick jetzt natürlich ooch gleih mah bei TVat vorbeikieken und denen stecken, dass sie bereits einen Fan haben.
Finden die bestimmt super!
Und das dem TVat ooch noch besser jefällt als mein Blog. Na! Da sind die bestimmt IRRE stolz jetze!

Meine Gratulation!

Mittwoch, 18. Juli 2007

Wird Schwulenhatz unter Jugendlichen gesellschaftsfähig?

Die "TAZ" schreibt über eine neue Schwulenfeindlichkeit in der deutschen Gesellschaft.

Bushido zum Beispiel, früher ebenfalls bei "Aggro" und jetzt bei Universal, findet Schwule ähnlich toll wie Golfspieler, nämlich "scheiße" - er singt auch gerne mal was zum Thema, zum Beispiel darüber, dass man "Tunten vergasen" müsse. Wenn umgekehrt jemand in der taz schreibt, dass es sich bei Bushido womöglich um eine "Dumpfbacke" und einen "furzlangweiligen Kacker" handeln könnte, schickt der sensible Künstler gleich einen Learjet mit Anwälten vorbei. Den Learjet mit Anwälten kann er sich leisten, weil er und seinesgleichen sich kommerziell erfolgreich als deutsche Trittbrettfahrer der US-Ghetto-Hiphop-Gangsta-Rap-Kultur haben etablieren können.


Mir fällt dazu nur Boykott ein, wozu ich an dieser Stelle selbstverständlich niemals aufrufen würde.

Dienstag, 17. Juli 2007

The Godfather from Gitarristan

Ha ick eijentlich schon mah erzählt, dass ick hölle auf Gittareros stehe?
Det ist Sex mit der Gitarre und zwar mit multiplen Orgasmen!

TIME-Magazine kürt die 50 besten Websites

HIER erst mal der Link:

Und später kommt dann die Liste mit den besten der 50 Besten!

und HIER noch ein schönes musikalisches Spiel.

(für beide Links gilt: Danke an Ehrensenf)

Pachulke tanzt den Bom Chicka Wahwah

Blogspam zu kaufen

Ey....det is doch nicht wahr, oder?
HIER kann man sich Kommentare auf anderen Blogs kaufen, um sein eijenet Blog bekannter zu machen.
Die sollten man für den Sch.... zuspammen, aber hallo!

Annie verlässt und im August



viel war es nicht, was sie uns zu erzählen hatte, aber dennoch. Ick persönlich fand dass det een juter Einblick in die Denkweise einer jungen Amerikanerin zu Besuch in Deutschland war. Tschüss Annie, war nett mit Dir. Stay cool!

I leave Germany on August 2, so in exactly one month from now I will be packed and about to leave Konstanz, and it makes me really really sad that the end is in sight. At first, things here seemed to be going slowly, but now time is flying! I miss everyone back home and all, but quite frankly, I would happily spend another five months here. Now that I’ve finally gotten acquainted with my housemates, learned my way around, figured out the layout of the library, and feel somewhat integrated as a German student, I have to go and leave it all behind. The hardest part of course will be leaving all the people, as I’ve finally branched out and developed strong friendship, from my classmates, to people at the gym, or my housemates, it’s hard to think that I’m going to be torn away from the niche that I’ve carved myself here.

Ok, back to Fraud and Corruption in the EU.

(more/mehr?)

Schlechtes Internetfernsehen 2.0


Ist schon etwas länger her....
Da habe ick über TVenty jeschrieben.
Jetzt jiebt et TV@.

Det finde ick (janz persönlich) so Sch...., dass ick den Verdacht hege, da stecken die selben Leute dahinter.
Die Moderatoren, bzw. "Reporter" machen auf mich den Eindruck, als wenn sie direkt aus dem BigBrother-Container heraus gecastet wurden.
Am geilsten finde ick, wie die Frau alle fragt, ob det ihr erstes Internetfernsehen-Interview ist, wat sie jerade mit ihr machen und wie sie denne stolz in die Kamera kieckt und allen Zuschauern offenbart, warum sie den Sch.... macht: Weil sie der irrigen Meinung ist, jetzt mind. so wichtig und prominent wie Verona Pooth (äh.... wer war det jetzt noch mal?) zu sein.
Det is natürlich meine janz persönliche Meinung (jedeckt durch Paragraph5 GG) und jeder andere kann darüber janz anders denken.... is ja klar!

Montag, 16. Juli 2007

Datenschutzerklärung

(Formulierung in Anlehnung der Vorlage des "Lawblogs") Das sollten Sie wissen Das Weblog von Hausmeister Pachlke nimmt den den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und ich der Betreieber halte mich an die Regeln der Datenschutzgesetze. In der nachfolgenden Erklärung finden Sie einen Überblick darüber, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden können und in welchem Umfang diese Daten Dritten zugänglich gemacht werden könnten. Datenverarbeitung In den unvermeidlichen Serverstatistiken werden automatisch solche Daten gespeichert, die Ihr Browser übermittelt. Dies sind: * Browsertyp/ -version * verwendetes Betriebssystem * Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) * Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) * Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind in der Regel nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen Cookies Ich verwende keine Cookies. Kommentare, Emails Informationen, die Sie auf meinem Blog eingeben oder mir in sonstiger Weise übermitteln werden, errfasse ich auch. Das betrifft etwa Kommentare, Namen, Email-Adressen und ULRs, die Sie in die entsprechenden Kommentarfelder eintragen. Diese Angaben geschehen freiwillig und werden in keiner Weise überprüft, die Verwendung von Pseudonymen etc. ist möglich. Ich weise darauf hin, dass Name, angegebene Webseite und Kommentare für jeden Benutzer der Seite einzusehen sind. Daten werden auch erfasst und gespeichert, wenn Sie Emails an uns senden. Auskunftsrecht Wir würden Ihnen gern Auskunft über die bei uns gespeicherten persönlichen Daten geben. Wir wissen allerdings nicht mehr, als Sie auch. Dieses wenige Wissen teilen wir im Rahmen der gesetzlichen Auskunftsansprüche allerdings gern nochmals mit Ihnen. Wenn Sie weitere Fragen zur Behandlung Ihrer Daten haben, dann senden Sie einfach eine Mail an unsere Adresse - die finden Sie im Impressum.
 
Livecommunity powered by six groups

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.