Samstag, 26. Mai 2007

Was fragen Deutsche, wenn sie herausgefunden haben, dass Du Amerikanerin bist?

Annie gibt uns die Antwort nach einigen Gläsern Äpplewoi in ihrem Weblog On the Run

:

"They were very excited to talk to us, as you can tell by this guy's expression. When I told these guys I was from the US, the first question I got was "So what do you think about George W?" Interestingly that it a very typical question I get asked here whenever I say I'm American."

Freitag, 25. Mai 2007

Pachulke: "Der den Turban planlos zügelt, um sich selbst zu überwinden"


Ick hab mir mal meinen Namen ins Chinesische übersetzen lassen:

Pachulke: "Der den Turban planlos zügelt, um sich selbst zu überwinden"
Welche tiefere Bedeutung dahinter wiederum steckt, wird sich mir wahrscheinlich erst nach intensivem ZaZen-Studium erschließen.


1) Taschentuch
2) Turban, Kopftuch


1) planlos, leichtsinnig, unbesonnen, liederlich
2) warum, weshalb?
3) Tartar (Volksgruppe), tartarisch; Ausländer, ausländisch
4) Bart
5) "häufiger Familienname"

le
1) Zwang, Erzwingung; zwingen, erzwingen
2) Erpressung; erpressen
3) zügeln, die Zügel anziehen
4) meißeln (z.B. eine Inschrift in einen Stein)


1) überwältigen, erobern, bezwingen, überwinden, unterwerfen
2) sich überwinden, sich selbst beherrschen, Selbstbeherrschung, unterdrücken
3) fähig sein, vermögen, gewachsen sein
4) verdauen
5) einen Termin festsetzen
6) Gramm (Gewichtangabe)
7) "Gewichtseinheit, Flächeneinheit"

Donnerstag, 24. Mai 2007

imma wieda schön: Die Achtzija: Heute mit Major Tom

Und wieder ein Nachfolger für Knut den Eisbären (Elefantebaby ... jede Menge Bilder)



Und? wie wollen wir´s nennen?
Schnell...her damit, bevor die BZ einen Namen vorschlägt!
Ach ja! Bevor ich´s vergesse....
Wer fordert mal eben das "Ede" der Elefant (Namensvorschlag!) getötet werden soll.
Warum?
Äh.... Weil det ja volle Kante nicht artgerecht ist.

(oder er muss sich mit Paris Hilton und Katrin Bauernfeind paaren)

Dataloo hat meene jeheimem Leidenschaften entdeckt

Mittwoch, 23. Mai 2007

Der Italiener lässt mir keene Ruhe

Danke an "TN Drum Guy" für das schöne Bild.

Warum erinnert mich der Sieg Mailands über Liverpool in der Championsleague an gewisse Frustrationsmomente im letzten Sommer.


Bin ick jetzt italophob?

Wie kann et ein Land wie Italien,....wunderschön....Wiege der europäischen Kultur....affengeiles Essen wie beispielsweise Saltimbocca de la Romana.....fantastische Weine und überhaupt, aber eben auch berlusconi-versaut, mafieuse bis ins geht nicht mehr....
Wie kann so ein Land, einen derart effektiven, und nervtötenden Fußball zelebrieren?
Lasst uns eine Studienfach "Fußballerische Strategien gegen italodefensiv-destruktive Schnarchspiele" finanzieren, um dem Elend ein Ende zu machen.

"kathrin bauernfeind nackt" vers. "paris hilton porno"

Derzeit findet hier in unserer Abwesenheit ein janz spannender Wettkampf auf Pachulkes Blog statt:

(Bild liebenswürdigerweise unter creative Commons gestellt von Alexander Koellner)
Kathrin Bauernfeind (die [Noch-]Moderatorin von Ehrensenf) gepaart mit dem Suchbegriff "nackt" liegt derzeit in den bei mir landenden Suchanfragen knapp vor
(Bilder liebenswürdigerweise unter creative Commons gestellt von Stefano Brivio) und Brent Moore
Paris Hilton gepaart mit dem Begriff "Porno".Ganz Groß im Kommen: Die Paarung "Pornos gratis zum anschauen"

Dienstag, 22. Mai 2007

Ick fass et nicht: PORNO

na ja... nicht wirklich...aber fast:
POP64 verlinkt auf jede Menge nackte Tatsachen und versteckt det allet unter "Katzencontent".
Auweia!
(ZENSIERT)



Grüße aus dem Urlaub

Montag, 21. Mai 2007

G8-Gipfel-Bild - eene Analyse

"Pachulke macht Urlaub auf Heiligendamm".
Analyse eines Gemäldes unbekannter Herkunft.

Bildbeschreibung

Das Gemälde ist ein multi-cross-over-Projekt.
Das "letzte Abendmahl Jesu" und Picssos "Guernica" in einer Komposition vereint.
Alles bestimmende Farbe ist ein rostiges Rot, das seinen Ursprung in der Bildmitte zu haben scheint.
Im Zentrum der amerikanische Präsident George W. Bush, aus dessem Gewand das Blut zu sickern scheint.
Vor Bush liegend und von diesem seltsam teilnahmslos betrachtet, liegt ein Mann in seiner eigenen Blutlache, bewacht durch einen Mann, der beruhigend seine Hand hält.
Das viele Blut und die erschlaffte Haltung des Daliegenden weist auf dessen Tod. Die Blutlache, auf die Unmittelbarkeit des Tathergangs. (die Konterfei Bushs zeigt ihn, in genau dem Moment, als der amerikanische Präsident von den Terroranschlägen des 11. September 2001 erfährt
Bei dem Toten handelt es sich um Carlo Giuliani, der am 20. Juli. 2001 in Genua von italienischen Carabinieri auf einer Anti-Globlisierungsdemonstration erschossen wurde.
Das Blut des Toten bestimmt die Farbgebung des gesamten Bildes.
Der blutgetränkte Arm des amerikanischen Präsidenten setzt sich oberhalb seines Kopfes fort.
Beim genaueren Betrachten, erkennt der Betrachter, die Silouette Saddam Husseins kurz vor seinem Tod durch Strangulation.
Die Jünger Jesu sind zum Teil ersetzt durch die Gesichter der Regierungschefs der teilnehmenden G8-Staaten.
Putin, als einziges Nicht-Vollmitglied, schaut abwesend, von einem echten Jünger Jesu getrennt von der G7-Gruppe zum Bildrand. Der Jünger Jesu -rechts von ihm - scheint für ihn zu sprechen, in dem er seine Handflächen nach vorne dreht, scheint er dem Betrachter sagen zu wollen: "Ich wasche meine Hände in Unschuld. Über Putin, das Emblem des Tschetschenischen Volkes.
Die deutsche Regierungschefin, erhebt den Zeigefinger. Eine Reminiszenz an Schröders Nein zum Irakkrieg? Von Merkel weist ein Lichtstrahl auf den vom Tode bedrohten Hussein. Seltsam unterproportioniert: Der neue französische Prasident. Über ihn das wiederum drohende Antlitz des deutschen Innenministers - angelehnt an die Schäublone von Dataloo.
Einzige Lichtquelle der Szenerie.
Pachulke im oberen linken Bildrand.

Bildanalyse & Interpretation? Nur zu!

Sonntag, 20. Mai 2007

Beauties & Van Gogh




10.000 Visits auf mein Video "Knut der Eisbär"

Det is jetzt echt een Grund zu feiern.
Wer hätte sich det träumen lassen, dass een schnödet Wiejo von mir, über 10.000 Menschen erreicht?


Bekomm ick jetzt ne goldene Filmrolle oder sowas?

Datenschutzerklärung

(Formulierung in Anlehnung der Vorlage des "Lawblogs") Das sollten Sie wissen Das Weblog von Hausmeister Pachlke nimmt den den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und ich der Betreieber halte mich an die Regeln der Datenschutzgesetze. In der nachfolgenden Erklärung finden Sie einen Überblick darüber, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden können und in welchem Umfang diese Daten Dritten zugänglich gemacht werden könnten. Datenverarbeitung In den unvermeidlichen Serverstatistiken werden automatisch solche Daten gespeichert, die Ihr Browser übermittelt. Dies sind: * Browsertyp/ -version * verwendetes Betriebssystem * Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) * Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) * Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind in der Regel nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen Cookies Ich verwende keine Cookies. Kommentare, Emails Informationen, die Sie auf meinem Blog eingeben oder mir in sonstiger Weise übermitteln werden, errfasse ich auch. Das betrifft etwa Kommentare, Namen, Email-Adressen und ULRs, die Sie in die entsprechenden Kommentarfelder eintragen. Diese Angaben geschehen freiwillig und werden in keiner Weise überprüft, die Verwendung von Pseudonymen etc. ist möglich. Ich weise darauf hin, dass Name, angegebene Webseite und Kommentare für jeden Benutzer der Seite einzusehen sind. Daten werden auch erfasst und gespeichert, wenn Sie Emails an uns senden. Auskunftsrecht Wir würden Ihnen gern Auskunft über die bei uns gespeicherten persönlichen Daten geben. Wir wissen allerdings nicht mehr, als Sie auch. Dieses wenige Wissen teilen wir im Rahmen der gesetzlichen Auskunftsansprüche allerdings gern nochmals mit Ihnen. Wenn Sie weitere Fragen zur Behandlung Ihrer Daten haben, dann senden Sie einfach eine Mail an unsere Adresse - die finden Sie im Impressum.
 
Livecommunity powered by six groups

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.