Samstag, 21. April 2007

Franz ist zum Azubi aufgestiegen

20. April im Nordatlantik

Joa,.... vor ca. einer Woche hat mein Urlaub begonnen, jetzt bin ich schon wieder vier Tage an Bord der „CMS Bremen Express“. Mit einem Tag Verspätung habe ich am Dienstag in Bremerhaven angemustert. Die Anreise war unkompliziert. Nach dem erscheinen an Bord ging es sofort los mit dem Bunkern von Proviant und Ausrüstung, was bis spät abends ging, so dass ich kaum Zeit zum essen geschweige denn zum Auspacken hatte. Mittwoch früh ging es dann mit Auspacken und Sortieren von der gekommenen Ausrüstung weiter. Nach dem Frühstück sind wir ausgelaufen, ich war auf der Brücke und bin zum Ausguck gegangen. Den Tag habe ich dann weiterhin mit dem Schiffsmechaniker beim Einräumen verbracht. Des Nachts ging es in Rotterdam rein. Ich stand wieder auf der Brücke und durfte im Logbuch notieren, welche Boyen wir wann passiert haben und welcher Schlepper uns beim festmachen hilft. Total spannend. Nach dem Einlaufen ist noch eine Radarantenne gekommen, die auch noch an Bord verstaut werden musste. Es war also eine lange Nacht. Dafür ging es Donnerstag ja auch erst um acht los. Ich habe erstaunlicherweise Ausrüstung verstaut. Kurz nach dem Abendessen ging es wieder raus und ich habe wie sollte es auch anders sein Boyen gekuckt und notiert. Heute haben wir den letzten Krimskrams eingeräumt so dass es ab der nächsten
Woche richtig los gehen kann. Auch hatten wir heute ein Sicherheitstraining. Das verlassen des Schiffes lief noch halbwegs geregelt ab aber ich hoffe dass an Bord niemals ein Feuer ausbrechen wird. Beziehungsweise dass wir genug Zeit zum üben haben werden bis dieses geschieht. Jetzt geht es Richtung Halifax, Kanada. Danach die USA Ostküste runter zum
Panama-Kanal. Ich fahre ja nun nicht mehr in der schützenden Gruppe von Auszubildenden und Ausbildern sondern fahre mit der Regelbesatzung als einziger Azubi mit. Ursprünglich sollte noch ein zweiter Azubi mitfahren aber der hat aus persönlichen gründen gekündigt. Zu meinem Glück ist der Schiffsmechaniker nur ein Jahr älter als ich. Er ist seit März mit der Ausbildung fertig. Auch der Rest der Besatzung hat mich sehr freundlich empfangen. Der Koch scheint auch gut zu sein, so dass ich mich auf die weitere Reise freue.
Ich muss es am Wochenende nur mal schaffen meine Kammer richtig ein und aufzuräumen. Ansonsten hat bei mir schon wieder der Bordalltag Einzug erhalten. Es ist nun auch schon spät deshalb wünsche ich eine schöne Freitagnacht.
Franz

Freitag, 20. April 2007

Knut Quiz: Test Your Knut Knowledge - International - SPIEGEL ONLINE - News

Knut Quiz: Test Your Knut Knowledge - International - SPIEGEL ONLINE - News

Paul Heck: Neuer Gastblogger

Heute habe ick mir nach der Arbeit noch ein Apfelsaftschorle in meinem Lieblingscafé jenehmigt.
Und da kam ick ins Jespräch mit einem Herrn, der sich als Paul Heck bei mir vorstellte.
Sehr spannend war det.
Wir haben uns über´s Internet unterhalten und über Weblogs und warum ick det mache.
Paul kannte det überhaupt nicht.
War für mich natürlich eene jroßartige Jelegenheit, mit meinem Wissen zu prahlen.
Auf der re:publica war ick ja eher so eener unter vielen, bzw. ick hatte wahrscheinlich von allen Anwesenden am allerwenigsten Ahnung von all det, worum et sich da jedreht hat. Paul hinjegen hat mich ernst jenommen und hat richtig jut zujehört und mir sein Ohr jeschenkt.
Det war irre. Ick habe richtig anjefangen über mein Tun zu reflektieren, wat ja sonst nicht so mein Ding ist, wo ick doch immer allet so aus dem Bauch heraus tue.
Na....et ist jetzt richtig spät jeworden 00:35 Uhr und ick bin müde, aber wir werden uns jetzt regelmäßig treffen in det Café.
Paul will nämlich (hab ich jerade ohne h jeschrieben... habt ihr det jemerkt?)
wat wollt ick sajen?
,....ah! Paul will nämlich als Gastblogger in meinem Weblog schreiben.
Paul ist Akademiker oder so wat.... Auf jeden Fall kann er Deutsch und einem den Kopf fusselig reden.... bin ja jespannt, wat der so zu erzählen hat....
Wenn er Quatsch schreibt, werd ick det hier kommentieren,.... keine Sorge.....
So! und nu jeh ick schlafen.

bis denne

EUER PACHULKE

Pankow Pension vers. Tokio Hotel

Aus mir völlig unerfindlichen Gründen haben sich Fans der Kinder-Band Tokio Hotel gegen Adult-Band Pankow Pension zusammengeschlossen und machen Hatz auf deren Fans. Det bleibt unter Beobachtung!

20. April - Geburtstag eines berühmten Mannes

Ja.....wirklich Kaiser Napoleon III, wurde am 20.04.1808 geboren.
Er war Kaiser von Frankreich und Neffe von Napoleon I.
(Quelle: Flickr / James)
.... das einzige historische Geburtstagskind, dass es wert ist, erwähnt zu werden!

Globale Spannungsfelder - sichtbar jemacht

Wo befinden sich derzeit die größten Gefahrenherde?
Oxford Analytica - Global Stress Points Matrix ™

Twitter

Jürgen von Rutenberg hat sich eenem Selbstversuch mit Twitter unterzogen und erklärt uns endlich, was es damit auf sich hat.
Web 2.0: Was machst du gerade? - Nachrichten und Analysen auf ZEIT online - Computer

Cho Seung-Hui - hat uns in unserer Sensationsgier am Wickel

Ick muss zujeben: Ooch mich hat´s voll erwischt. Und während ick mir die Bilder und Videos und Theaterstücke zu Jemüte jeführt habe, habe ick mich besch.... gefühlt, weil ick jemerkt habe, dass ick instrumentalisiert werde.

Det Janze hat meinem Weblog traffic wie Sau jebracht... aber wohl fühlen tu ick mich damit irjendwie nicht wirklich



Peter Michalzik bringt det in seinem Beitrag in der "Frankfurter Rundschau" auf den Punkt:


"Cho Seung-Hui hat uns mit diesen Bildern, die auch noch durch den Zufall einer falschen Zahl auf dem Umschlag in perfekter zeitlicher Inszenierung auftauchten, mehr gefangen genommen als jeder andere derer, die man als Amokläufer bezeichnet, vor ihm. Er hat uns mit den Bildern zu seinem Werkzeug gemacht, zu Komplizen und Feinden jenes Krieges, in den er mit seiner Weste und seinen Waffen, mit denen er auf uns zielt, gezogen ist. Wir spielen sein Spiel. Wollten wir wissen, was er uns zu sagen hat? Wem würde etwas abgehen, wenn NBC seine Post für sich behalten hätte?"

Google, Apple, Microsoft - Die neuen Herren der Welt

Themenabend auf Home - ARTE

und ab dem 21. April gibts die Dokumentation für 7 Tage H I E R zu sehen

Furzen in der Öffentlichkeit

Det is klar....sobald ick mal wieder Zeit habe, muss ick det ooch machen. 8-)

Mona Lisa - selbst jemacht

ick sage euch Leute, det Internet ist die jrößte Revolution, nicht seit der Erfindung det Rads und och nicht seit dem Buchdruck, sondern überhaupt.


HIER erläutert der Künstler, was er macht und et jiebt noch mehr Videos

20 Jeburtstag der Simpsons



Donnerstag, 19. April 2007

Kill Knut - Das Spiel zum Knut


Kill Knut - Jetzt gibts Eisbär Schnitzel
Ist doch echt faszinierend, zu welch kreativen Aktionen, die Knutfans fähig sind.
Wer dieses Spiel entwickelt hat, muss Knut zum Fressen gern haben.

YouKnut wird auf eBay versteigert

...hmmm? vielleicht sollte ick och "Det Blog von Hausmeister Pachulke" versteigern?.
Anfangsgebot: hmmmm?
1 EUR?
eBay: YouKnut : Domain zu verkaufen / Domain for Sale (Artikel 220103829285 endet 25.04.07 19:00:00 MESZ)
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=220103829285

Die Theaterstücke des Amokläufers

FR online - Politik dokumentiert die beiden Theaterstücke des Amokläfers von Blacksburg.

und H I E R noch ein sehr gut recherchierter Artikel von Josef Joffe zu m Thema

Schon wieder: Knut der Eisbär soll sterben


(Quelle: Flickr / everyone´idle)
Alarm im Zoo: Knut-Hasser schickt wirre Todesdrohung - Panorama - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten
Na da darf ja jetzt spekuliert werden, wer da dahinter steckt.
Knut der Eisbär hat eine Todesdrohung erhalten.


(Quelle: Flickr / cpratt)
Die BILD-Zeitung weiss wie immer noch mehr darüber und der Spiegel wiederum bezieht sich ooch schon wieder auf einen BILD-Artikel, wonach Knut bis heute Mittag ermordet werden soll.
Wat ick absolut erstaunlich finde: Knut hat es nicht jeschafft den "AMOK-KILLER" von der Titelseite zu verdrängen.

Überlegen wir mal, wer die Drohung ausjesprochen haben könnte.
T
a) Die BILD-Zeitung selber, weil sie sich davon verspricht, doch noch mal die falsche Tierschützer-möchte-Knut-totspritzen-Geschichte aufwärmen zu können.

b) besagter Tierschützer

c) Osama Bin Laden, weil er damit Berlin, Deutschland und der Welt den jrößtanzunehmenden Schaden überhaupt und auf alle Ewigkeit zufügen würde.

(Quelle: Flickr_dakinewavamon)
d) der Berliner Senat, weil sie für das Fell von Knut mehr Geld bekommen würden, als für den Verkauf des lebenden Tieres.

e) Dieter Bohlen, weil er neidisch auf Knut ist, weil der wiederum besser singen kann, besser aussieht, heftigere Sex haben wird und einen deutlich höheren Marktwert besitzt als der Marktschreier Bohlen

(Quelle: Flickr_oxum)
f) Tokio Hotel (siehe "e")

Mittwoch, 18. April 2007

Der "Spiegel" berichtet "Bagdad: Autobomben reißen mehr als 200 Menschen in den Tod - Politik - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten"

Bagdad: Autobomben reißen mehr als 200 Menschen in den Tod - Politik - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

...und morgen sehen wir dann die nach eingehender Recherche ermittelten Daten der Opfer.
Weil unsere Freiheit ja bekanntlich am Hindukusch verteidigt wird.

Ach so! Nicht im Irak! Darum ist also keine eingehende Recherche zu erwarten?
Und wessen Freiheit wird in Virginia verteidigt?

Stasi 2.0


ACHTUNG !!!! ABDÄHT!!!!!
PACHULKE HIMSELF HAT EEN GROBEN URHEBERRECHTLICH ABMAHNBAREN FEHLER BEjANGEN.
NICHT maC war´s. Dirk war´s jewesen, wo det Schäuble-Bild entworfen hat.
OH MY GOTT!!!
WAT MACH ICK JETZ BLOSS? KOMMT UFF MICH JETZT EENE ABMAHNWELLE OHNE GLEICHENS ZU?

NEEE!!! KANN NICHT SEIN!!! DEN maC, den kennt mein PAPA und der würd dem die VIsiten lesen, aber hallO!

Sach mal Dirk? Wer bist´n Du....? Ooch so een Netter wie der maC?
hier mein alter (abgrundtief falscher und abmahnbarer Text)
Der "United Trasher maC von dataloo hat ein schickes Schäuble-Bild entworfen. Ick habe et een janz klein wenich bearbeitet.

Konservative in den USA fordern: Mehr Waffen an die Unis

Ick fass et nicht. Da fordern jetzt Leute, dass noch mehr Menschen in den USA Waffen bei sich tragen sollten, damit sie sich zur Wehr setzen können. Die geben allen Ernstes der Schule die Schuld an der hohen Opferzahl in Virginia, weil die Schüler keine Waffen auf dem Campus tragen durfen.
Unfassbar!!!!
Bloggers on the deadliest school shooting in American history. - By Sonia Smith - Slate Magazine: "The conservative at Snapped Shot tells those liberals calling for gun control to simmer down, as Virginia Tech had already banned guns on campus. 'In short, don't start blaming this on our 'gun culture.' I can assure you that our very liberal colleges have no such thing. This is the action of someone who's clearly got criminal intent, nothing more.' Conservative Steve at Hog on Ice blames that gun ban for the high death toll: 'This lunatic knew he could shoot until the police arrived. In a sane world, he would only have been able to shoot until a student or university employee produced a firearm. ... The beauty of privately owned guns is that they work while the cops are still across town,' he opines.

Chuck Muth at conservative group blog Noisy Room weighs in: 'Suddenly state Sen. Bob Beers (R-Las Vegas) bill allowing properly trained teachers to carry guns on campus to protect themselves and their students doesn't seem so 'radical' after all, does it?'"

Bowling for Virginia? - Bluttat von Blacksburg

Virginia Tech Shooting Dedication Song
(the glorification of guns has got to stop)



In diesem informativen Video werden die Hintergründe des Amoklaufs in Blacksburg/Virginia erläutert:



Und hier kann man sich "Bowling for Columbine komplett anschauen.
(Verlink ick jetzt nur, weil det Einbetten den Seitenaufbau so langsam macht)
(zudem jiebt et och noch die Website fuckchoseunghui.blogspot.com.... weess ick och noch nicht so jenau, was det jetzt soll!)
Teil 1


Teil 2

Teil 3


Teil 4

Teil 5


Teil 6

Teil 7

Teil 8

Teil 9

Teil 10

Teil 11

Teil 12

Stereotypen

Du denkst Dein Outfit ist etwas janz besondert?
Wenn Du Dich da mal nicht täuschast
Exactitudes

Bilder aus Blacksburg
Photos von Ben Townsend (alka3en /flickr) und von Waldo Jaquith (waldoj/flickr) (flickr)





















Landscape photos | landscapes with a soul


Danke an laszlonian (flickr)
(via Ehrensenf drauf aufmerksam geworden)

Landscape photos | landscapes with a soul

Websites markieren und bewerten

Det Blog vom Hausmeister Pachulke
Tolles Tool det... Fleck.com

Küsschen jefälligst?

Ick hab schon vor ewigen Zeiten mal über eine alternative jeschrieben zum Happy Slapping (wat so ziemlich det Unmöglichste ist, was man sich ausdenken kann)
Meinereiner Idee war, Leute dabei zu filmen, wie sie von mir een Jeschenk auf offener Straße bekommen.

Die Franzosen hatten da eene noch bessere Idee:


Bubble Kiss
Hochgeladen von streetkiss

Dienstag, 17. April 2007

Tokio Hotel räumt in Frankreich ab

Es ist echt unglaublich. Da Echauffiere (um ooch mal enne französisches Wort zu benutzen)ich mich über Tokio Hotel und unsere französischen Nachbarn liegen ihnen zu Füßen. Ick fass et nich.Tokio Hotel in Frankreich: Bill, mon amour - SchulSPIEGEL - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

Pankow Pension - Besser als irgend so ein Hotel in Tokio


Tokio war gestern. Hotel California war vorgestern. Pankow Pension ist morgen.
Ein junge Berliner Band schickt sich an die Nachfolge einer Band anzutreten, deren Zenit offenbar überschritten ist. (Artikel zum schwindenden Erfolg von Tokio Hotel)
Eine Pension. Einfach kuscheliger als ein Hotel.
Pankow, hipper als jede japanische Stadt und doch überschaubar.
Die trendy Jugend von heute sehnt sich nach Bereichen, in denen sie ihr eigener Herr sein kann. Dem Verlust der eigenen Identität in der japanischen Großstadt und der Anonymität eines Hotels setzen die Jungs von Pankow Pension die Wärme einer kleinen Pension und die Identitätsstiftung eines Bezirks entgegen, der schon Größen wir Bolle (Musik und Text: HIER und HIER) hervorgebracht hat und von Altstars wie Udo Lindenberg besungen wurde. (MUSIK und TEXT: HIER und HIER und dann sogar noch mal als KAROKE)
Bolle, Pip, Herman und Igor …. Die Jungs von nebenan, die sich von Pankow aus auf den Weg machen, die Welt zu erobern. Mehr demnächst in diesem Weblog.

Durch den Konsum



(exklusives Rohmaterial von "Durch den Konsum")

Die Läden öffnen sich immer mehr
hier drin ist es voll von Zeug und mehr
und mir...mir geht die Kohle aus
Wir wollen keine Ladenschlußzeit
wir sind zum Konsum bereit
da draußen gibt es Kohle zuhauf

(REFRAIN:
Ich muss in den Konsum
ich habe das Geld
bin zum zahlen bereit
Bis kein Groschen mehr fällt
gegen den Strom
An Kassen entlang
und wenn ich nicht mehr kann, denk ich daran
irgendwann kaufen wir zusammen
in unsrem Konsum
Fühlen wir uns gut

Ein halber Monatslohn versinkt in Dir
war der eben noch bei mir
Ich bin auf Waren erpicht
Ich weiß, dass ich Dich kaufen kann
Find die Waren im Wagen
Es werden immer mehr
alle kaufen kann ich nicht

REFRAIN:
Ich muss in den Konsum
ich habe das Geld
bin zum zahlen bereit
Bis kein Groschen mehr fällt
gegen den Strom
An Kassen entlang
und wenn ich nicht mehr kann, denk ich daran
irgendwann kaufen wir zusammen
Weil wir´s allein uns nicht leisten könn
Durch den Konsum
Geeeeeeeeeeeeeld
Geeeeeeeeeeeeeld

Ich kämpf mich durch die Märkte
hinter dieser Tür
werd ich Waren kriegen
ich muss sie alle haben
Alles Kommerz
Alles Kommerz
Wird alles Kommerz
Alles Kommerz

REFRAIN:
Ich muss in den Konsum
ich habe das Geld
bin zum zahlen bereit
Bis kein Groschen mehr fällt
gegen den Strom
An Kassen entlang
und wenn ich nicht mehr kann, denk ich daran
irgendwann kaufen wir zusammen
Weil wir´s allein uns nicht leisten könn
Durch den Konsum

Annie mit einer Vorahnung zum Amoklauf in Virginia (Cho Seung-Hui)

On the Run: Apparently something is working...:

Annie hatte am 10. April einen erschreckenden Traum, der jerade jetzt eine besondere Bedeutung erhalten hat, nachdem in den USA ein Amokläufer 33 Menschen auf dem Jelände einer Uni jetötet hat.

Der Amoklauf hat heftige Auswirkungen:
Et wurde eine anti Cho Seung-Hui(der Täter) . Seite einjerichtet.
fuckchoseunghui.blogspot.com.


Cho Seung-Hui wurde 23 Jahre alt, kommt aus Südkorea, hatte ein Visum für ein Jahr. Er war ein Einzelgänger und hatte in seinem Rucksack eine Quittung für Waffenkauf.
Seine Freundin hörte auf den Namen Cho und gehört wahrscheinlich zu den Opfern

Und ? was habe ich jetzt von all diesen Informationene?

Annie schrieb:

“Last night, for the first time I can recall, I dreamed in German. Actually it was more of a nightmare since I dreamed that a friend and fellow student studying abroad here at the University was shot and killed. I vaguely remember being like ‘[Sie] ist tot? [Sie] ist tot!’”


In einem weiteren Posting schreibt Annie über deutsche Naktbadestrände:

"Bathing attire is completely optional here. My dad and brother have both asked me to take pictures at the nude beaches. (Note to any dismayed readers: my dad was only kidding, I think, but my brother probably not so much.) But let me tell you, nude beaches are NOT hot orgies of well-endowed blonds slathering on suntan lotion. In fact, the nude beaches here are almost a downright repulsive sight: most of the people in their birthday suits are wrinkly old men.

Sometimes after a run I’ll go down to the beach by the university and stretch out by the water. There’s this one old guy I see there all the time who brings an air mattress to lay out on. The unfortunate thing is, every 15 minutes or so he gets up, completely nude, and walks across the grassy “beach” area to lie in a different spot. It’s disgusting. Honestly, I’ve probably seen his penis more than my ex-boyfriend’s. Although quite frankly I don’t have a problem with nude sunbathing. Tanlines suck. Americans are just prudes and need to lighten up. Or darken up, in places where the sun don’t normally shine."



In ihrem dritten Posting geht es um - na wat wohl - BIER, BIER, BIER und wie Annie ihren 21sten Jeburtstag gefeiert hat.

Franz auf dem Ärmelkanal


Nach dem sehr ruhigen, fast langweiligen Osterwochenende geht es momentan ebenso ruhig weiter.
Ostermontag hatten wir einen halben tag. In dieser einen hälfte haben wir angefangen unsere Ausbildungswerkstatt zu reinigen und die Proviantkühlräume zu desinfizieren. Nicht wirklich spannend aber na ja. Dienstag habe ich für eine Dampfleitung Halterungen gebaut, was ebenso wenig spannend aber wenigstens was handwerkliches ist. Ein bisl sägen, schweißen und so weiter. Dienstagnachmittag sind wir dann in South Hampton eingelaufen. Die Kommunikation mit dem Schlepper war etwas schwierig. Er sollte zur Backbordseite kommen, ist aber die ganze Zeit auf unser Steuerbordseite gefahren. Er hat dann aber auch irgendwann eingesehen, dass er auf der falschen Seite fährt und ist zur Backbordseite gekommen. Kaum haben wir die Schlepperleine festgemacht knallt er nach vorne, dass es die Leine fast zerrissen hätte. Unser fluchen hat ihn scheinbar aber nicht gestört. Bei bestem Frühlingswetter waren wir dann auch irgendwann an der Pier. Das festmachen an sich lief auch nicht so ganz einwandfrei. Normalerweise wirft man eine ´kleine Leine an Land. Die Wurfleine. Diese hat ein kleines Gewicht am ende. Die Briten konnten aber mit unserer Wurfleine nicht so richtig was anfangen. Es sind dann auch Leinenbote gekommen, die dann unsere Festmacherleinen in Empfang genommen haben und an Land gebracht haben. So hat es etwas länger gedauert aber na ja. Am Mittwoch ging es dann in aller Frühe mit dem Bus nach London. Dort habe ich mit einem Kollegen Power-Sightseeing gemacht. Alles was sich in London lohnt anzuschauen haben wir zu Fuß abgeklappert. Am Abend war ich KO und hatte blasen an den Füßen. Aber an sich hat mir London ganz gut gefallen. Wir hatten ganz
gutes Wetter und haben nach langer Zeit Europäischen Boden genossen. Das losmachen heute in aller Herrgottsfrühe verging leider auch nicht ohne Probleme. Eine unserer Leinen hat sich an einem Poller verheddert und es hat eine ganze Weile gedauert bis wir die wieder frei hatten. Hundemüde und in der Kälte mach dann so was weniger Spaß. Morgen Früh sind wir dann wieder in Hamburg. Ich habe dort Maschinenwache. Das heißt ich passe ca. sechs Stunden darauf auf, dass die maschine während der Revierfahrt nicht schlapp macht. Nach
dem festmachen muss ich die maschine dann n och sicher, was ne ganz coole Arbeit werden wir. Dann freue ich mich auf das freie Wochenende. Montag früh geht es dann von Bremen aus weiter Richtung Amerika. Das war meine letzte Mail von der CMS Chicago Express.
Mir jetzt noch zu schreiben ist insofern Sinnlos, weil ich die Nachricht nicht mehr lesen kann.
Also auf ein schönes Frühlingswochenende.
Franz

Montag, 16. April 2007

Kuttner-Show - Einer meiner liebsten überhaupt jewesen

Kuttner-Show Entertainment NETZEITUNG Nachrichten

Jürgen Kuttner. Als ick noch Taxi in Berlin jefahren bin hab ick mir immer Blue Moon von ihm anjehört. Dank ihm hab ick meine Liebe zu Franz Schubert entdeckt ("fremd bin ich eingezogen")
In seiner ersten Show in der Netzeitung dreht sich allet um "Superstars"
Zu denen zählt Kuttner: Adolf Hitler, Che Guevara,Curt Cobain und natürlich Jesus Christus

Nur ganz Kurz: Knut jehts nicht jut....

...schreibt zumindest die WELT-Online:

„Knut hat heute morgen gefressen und geschissen. Soweit ist alles in Ordnung."

Eisbär Knut: die letzten Bilder....das letzte Interview

Wie der Zoodirektor selber sagt: In sechs Monaten ist Schluss mit Knuttelig. Daher hier noch mal schöne Bilder (fast) ohne Kommentar.
Eisbär Knut: Der totale Irrsinn - Nachrichten und Analysen auf ZEIT online - Video





Und die "FAZ", die als erste mit der Lüge aufjeräumt hat, dass Tierschützer gefordert haben sollen, dass Knut totjespritzt werden soll, hat noch mal den Tierarzt von Knut interviewt. Ach ja und Frank Zander hat seinen Song "Hier kommt Kurt" noch einmal aufjewärmt, damit er - scheint´s auf seine alten Tage noch mal an Knut mitverdienen kann. (Det verlink ick aber jetzt nicht...anstatt dem Altbarden Zander Geld in den Rachen zu werfen, hört euch lieber meinen Knut-Song umsonst an.

Den haben sich schließlich mittlerweile ooch schon 7.063 Menschen anjehört. (ab wann jiebt et heutzutage eene goldene Platte?)

Heute auf Pachulke: Nobelpreisträger-Content für Umme

Det hat´s hier noch nie jejeben.
Die Österreichische Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek schreibt ihr neuet Buch komplett im Internet:
Kapitel I und Kapitel II sowie noch mehr Infos über die noble Tante kann man HIER abrufen.

Pankow Pension - Besser als irgend so ein Hotel in Tokio

Pankow Pension - Besser als irgend so ein Hotel in Tokio


Tokio war gestern. Hotel California war vorgestern. Pankow Pension ist morgen.
Ein junge Berliner Band schickt sich an die Nachfolge einer Band anzutreten, deren Zenit offenbar überschritten ist. (Artikel zum schwindenden Erfolg von Tokio Hotel)
Eine Pension. Einfach kuscheliger als ein Hotel.
Pankow, hipper als jede japanische Stadt und doch überschaubar.
Die trendy Jugend von heute sehnt sich nach Bereichen, in denen sie ihr eigener Herr sein kann. Dem Verlust der eigenen Identität in der japanischen Großstadt und der Anonymität eines Hotels setzen die Jungs von Pankow Pension die Wärme einer kleinen Pension und die Identitätsstiftung eines Bezirks entgegen, der schon Größen wir Bolle (Musik und Text: HIER und HIER) hervorgebracht hat und von Altstars wie Udo Lindenberg besungen wurde. (MUSIK und TEXT: HIER und HIER und dann sogar noch mal als KAROKE)
Bolle, Pip, Herman und Igor …. Die Jungs von nebenan, die sich von Pankow aus auf den Weg machen, die Welt zu erobern. Mehr demnächst in diesem Weblog.

Durch den Konsum



(exklusives Rohmaterial von "Durch den Konsum")

Die Läden öffnen sich immer mehr
hier drin ist es voll von Zeug und mehr
und mir...mir geht die Kohle aus
Wir wollen keine Ladenschlußzeit
wir sind zum Konsum bereit
da draußen gibt es Kohle zuhauf

(REFRAIN:
Ich muss in den Konsum
ich habe das Geld
bin zum zahlen bereit
Bis kein Groschen mehr fällt
gegen den Strom
An Kassen entlang
und wenn ich nicht mehr kann, denk ich daran
irgendwann kaufen wir zusammen
in unsrem Konsum
Fühlen wir uns gut

Ein halber Monatslohn versinkt in Dir
war der eben noch bei mir
Ich bin auf Waren erpicht
Ich weiß, dass ich Dich kaufen kann
Find die Waren im Wagen
Es werden immer mehr
alle kaufen kann ich nicht

REFRAIN:
Ich muss in den Konsum
ich habe das Geld
bin zum zahlen bereit
Bis kein Groschen mehr fällt
gegen den Strom
An Kassen entlang
und wenn ich nicht mehr kann, denk ich daran
irgendwann kaufen wir zusammen
Weil wir´s allein uns nicht leisten könn
Durch den Konsum
Geeeeeeeeeeeeeld
Geeeeeeeeeeeeeld

Ich kämpf mich durch die Märkte
hinter dieser Tür
werd ich Waren kriegen
ich muss sie alle haben
Alles Kommerz
Alles Kommerz
Wird alles Kommerz
Alles Kommerz

REFRAIN:
Ich muss in den Konsum
ich habe das Geld
bin zum zahlen bereit
Bis kein Groschen mehr fällt
gegen den Strom
An Kassen entlang
und wenn ich nicht mehr kann, denk ich daran
irgendwann kaufen wir zusammen
Weil wir´s allein uns nicht leisten könn
Durch den Konsum

Janz viele Videos von der re:publica beim Sichelputzer und bei den Blogpiloten


Link: sevenload.com


Link: sevenload.com


Link: sevenload.com


Link: sevenload.com


Link: sevenload.com


Link: sevenload.com


Link: sevenload.com


Link: sevenload.com


Link: sevenload.com


Link: sevenload.com


Link: sevenload.com

Sonntag, 15. April 2007

Datenschutzerklärung

(Formulierung in Anlehnung der Vorlage des "Lawblogs") Das sollten Sie wissen Das Weblog von Hausmeister Pachlke nimmt den den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und ich der Betreieber halte mich an die Regeln der Datenschutzgesetze. In der nachfolgenden Erklärung finden Sie einen Überblick darüber, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden können und in welchem Umfang diese Daten Dritten zugänglich gemacht werden könnten. Datenverarbeitung In den unvermeidlichen Serverstatistiken werden automatisch solche Daten gespeichert, die Ihr Browser übermittelt. Dies sind: * Browsertyp/ -version * verwendetes Betriebssystem * Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) * Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) * Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind in der Regel nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen Cookies Ich verwende keine Cookies. Kommentare, Emails Informationen, die Sie auf meinem Blog eingeben oder mir in sonstiger Weise übermitteln werden, errfasse ich auch. Das betrifft etwa Kommentare, Namen, Email-Adressen und ULRs, die Sie in die entsprechenden Kommentarfelder eintragen. Diese Angaben geschehen freiwillig und werden in keiner Weise überprüft, die Verwendung von Pseudonymen etc. ist möglich. Ich weise darauf hin, dass Name, angegebene Webseite und Kommentare für jeden Benutzer der Seite einzusehen sind. Daten werden auch erfasst und gespeichert, wenn Sie Emails an uns senden. Auskunftsrecht Wir würden Ihnen gern Auskunft über die bei uns gespeicherten persönlichen Daten geben. Wir wissen allerdings nicht mehr, als Sie auch. Dieses wenige Wissen teilen wir im Rahmen der gesetzlichen Auskunftsansprüche allerdings gern nochmals mit Ihnen. Wenn Sie weitere Fragen zur Behandlung Ihrer Daten haben, dann senden Sie einfach eine Mail an unsere Adresse - die finden Sie im Impressum.
 
Livecommunity powered by six groups

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.