Freitag, 30. März 2007

Neue Medien - noch so een Begriff aus meiner Jugend

Die "Neue Züricher Zeitung" hat sich damit een wenig beschäftigt.

"Wie geht es weiter mit den alten Medien, nachdem die neuen vorzeitig gealtert sind?

Seit den späten sechziger Jahren in Entwicklung, war das Internet lange wenig mehr als ein kompliziertes studentisches Kommunikationssystem. Die Internet-Revolution Mitte der neunziger Jahre hat viele überrascht, die sich während Jahrzehnten daran gewöhnt hatten, medientechnische Innovation als neue Medien sich vorzustellen. "

Was für eine Ehre - Sumpfnoodle bezeichnet meinen Song als "underground-song"

Whow! Det ist doch mal ein Lob... klasse...freut mich....


ach ja.... und noch wat...

Da hat det Team von Stefan Raab scheints jeschlafen und et nicht wie wir alle - mich einjeschlossen - jeschafft Knut als Vehikel zu benutzen, um seine Medienpräsenz zu erhöhen...
Ick stell mir det Team so richtig vor, wie sie zusammensitzen und sich die Köppe einhauen und überlegen, wie sie trotz der gewaltigen Verspätung dennoch noch auf den Zug von Knut aufspringen können.
Na und da ham se die "BILD-Zeitungs-Tierschützer-wollen-Knut-töten-Jeschichte" zum Vorbild jenommen und Knut ne Keilerei versprochen.

Ick schwöre....uff den Raab verlink ich nicht.

Die tausend ist erreicht - Flasche Schampus ist kaltgestellt

Views: 1,811

Knut der Eisbär - Der Song nach drei Tagen auf Youtube

Views: 844

Wo soll det denn noch hinführen.
Wenn ich die 1.000 erreicht habe, koof ick mir eene Flasche Schampus

Donnerstag, 29. März 2007

Ich möchte ein Eisbär sein

Na ist es denn schon Ostern?



Die Visits von GoogleAnalytics ergeben diese Woche ganz ein merkwürdiges Bild.

Dienstag, 27. März 2007

Neuköln - Richtich geil!

Neukölner Schule mit interessantem Projekt

HIER klicken

Bloggen kann richtig gefährlich werden

HIERjegen ist ja die ganze Abmahnerei ein Kinderspiel.

Energiesparttip 03

Heute jede Menge Energiespartips in der "ZEIT"

Und hier geht´s zu eenem Artikel zum Thema "Energiespartips"

Nun also doch: Tierschützer töten Bär... oder doch nicht.

Schaun wa mal, wat die BILD-Zeitung aus dieser Meldung macht.

Und wer keenen Bock auf so schlechte Nachrichten hat, kann H I E R ausgiebig Knuddelknutbilder kieken.

24 Stunden, 7 Tage die Woche - bis zum Tag seines Todes unter Beobachtung

1. Justin trägt seine Kamera 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche. Sogar in seinem Badezimmer. Sogar während eenes Rendevous.

3. Et is wirklich life. Ehrlich. und zwar jenau jetze.

4. Justin wird seine Kamera bis zu dem Tag seines Todes tragen. Womit jemeint ist, das wir ihn töten werden, sollte er sie doch absetzen?
Justin ist offenbar gerade ziemlich beliebt, daher funktioniert det nicht immer mit det Wiejo. Müssta einfach öfters probieren.
Also H I E R klicken




Ihr wollt mit Justin telefonieren: (US)415-948-3219.

Aufzeichungen besonders jelungener Begegnungen jiebet ooch....

Datenschutzerklärung

(Formulierung in Anlehnung der Vorlage des "Lawblogs") Das sollten Sie wissen Das Weblog von Hausmeister Pachlke nimmt den den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und ich der Betreieber halte mich an die Regeln der Datenschutzgesetze. In der nachfolgenden Erklärung finden Sie einen Überblick darüber, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden können und in welchem Umfang diese Daten Dritten zugänglich gemacht werden könnten. Datenverarbeitung In den unvermeidlichen Serverstatistiken werden automatisch solche Daten gespeichert, die Ihr Browser übermittelt. Dies sind: * Browsertyp/ -version * verwendetes Betriebssystem * Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) * Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) * Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind in der Regel nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen Cookies Ich verwende keine Cookies. Kommentare, Emails Informationen, die Sie auf meinem Blog eingeben oder mir in sonstiger Weise übermitteln werden, errfasse ich auch. Das betrifft etwa Kommentare, Namen, Email-Adressen und ULRs, die Sie in die entsprechenden Kommentarfelder eintragen. Diese Angaben geschehen freiwillig und werden in keiner Weise überprüft, die Verwendung von Pseudonymen etc. ist möglich. Ich weise darauf hin, dass Name, angegebene Webseite und Kommentare für jeden Benutzer der Seite einzusehen sind. Daten werden auch erfasst und gespeichert, wenn Sie Emails an uns senden. Auskunftsrecht Wir würden Ihnen gern Auskunft über die bei uns gespeicherten persönlichen Daten geben. Wir wissen allerdings nicht mehr, als Sie auch. Dieses wenige Wissen teilen wir im Rahmen der gesetzlichen Auskunftsansprüche allerdings gern nochmals mit Ihnen. Wenn Sie weitere Fragen zur Behandlung Ihrer Daten haben, dann senden Sie einfach eine Mail an unsere Adresse - die finden Sie im Impressum.
 
Livecommunity powered by six groups

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.