Freitag, 19. Januar 2007

Dancing Queen

det jefällt mir:




























(Quelle: http://images.jamglue.com/2034-large.gif)

Donnerstag, 18. Januar 2007

Oskarreif würd ick sahjen

lässt sich leider nicht einbetten in det blog... müsst ihr also HIER hinklicken....
(Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=ZSodM4pLGIs)

Wetterkapriolen und so

Pachulke kann och mal richtig aktuell sein. Der Sturm ist noch nicht hier (zumind. nicht in Berlin) Aber hier findet ihr schon einen Artikel, wo sich mit allen Ängsten befassen tut, die einem so kommen, wenn man erfolglos mit seine Lütte auf den ersten (liegenbleibenden) Schnee in diesem Winter warten tut.

Mittwoch, 17. Januar 2007

Englisch und Spanisch im Internet lernen

Wo ick jerade dabei bin, mein Deutsch zu verbessern, kann ick det eijentlich och gleich mit meinem Englisch machen. Und wenn wa schon dabei sind, kann ick ja och noch Spanisch lernen, warum nicht?

Massenweise Podcasts zum Englisch-Lernen
http://www.eslpod.com/website/show_all.php?cat_id=&low_rec=0

Der berühmte Toefl-Test als Podcast.
http://www.eslpod.com/toefl/

Business-Englisch
http://www.ondemand-english.com/podcast/

Englisch lernen mit der BBC
http://www.bbc.co.uk/worldservice/learningenglish/
------------------------------------------------------
Spanisch lernen
http://podcast.spanisch-live.de/

http://www.spanisch-live.de/freizeitkurs/index.php?page=teil1.htm

http://www.notesinspanish.com/category/intermediate-spanish-podcast/

http://www.super-spanisch.de/spanischkurs/

Dienstag, 16. Januar 2007

Ey....Berlin alter....manchmal isset zum Verzweifeln

Fünf Minuten vor Umme.
Ich in Eile.
Frau und Tochter unterwegs.
Ick will mit meenem Fahrrad zum Sport.
Jacke an, Mütze auf, der Griff zum Schlüssel....
...
Scheisse.
Die Alte hat meenen Schlüssel für den Fahrradkeller an sich jenommen.
Zu Fuß zum Training....? Dann komm ick zu spät.
Shitomat, ey!

Dann halt mit det Auto.....
Die Alte hat den Schlüssel nich ans Bord jehängt.
Krassomat!

Ersatzschlüssel jesucht....

Kotzophonie! Scheinbar in der Arschtasche von der Alten ihre Jeans.

Na wunderbar.... ick runterjerannt, Glück jehabt.... Gleih een Taxi anne Straßenecke.
... hatte wohl jrade Schichtwechel jehabt der Kerl.
Nicht jrade der Schnellste....
aber ruhig Blut Pachulke....
Anner Ecke von die Straße wo die Turnhalle für den Sport ist, ausjestiegen, weil man da nicht mit det Taxi reinfahren darf.
Ick will die Straße überqueren, da fährt mich so ein Hirnie mit seinem....wees ick nich....Jeep oder sonst so eene Schwanzverlängerungskarosserie fast übern Haufen.
Ich: "Ey pass doch mal uff du Spast."
Er jestikuliert wie ´n Irrer....will mir scheint´s bedeuten, was ick denn uff die Straße verloren habe.
Ich: Stinkefinger gezeigt.
Er: mit quietschenden Reifen jewendet und mir hinterher.
Ich: so ignorier...
Er: steigt aus und will mir auf Fresse.
Ick: spreche einen vorbeigehenden Passanten an: "können sie bitte als Zeuge dableiben."
Passant: "Ick nichts Zeuge" und jeht weitah.
Ick: fass et nich.... wehr dem Typen seine Rempeleien leidlich ab und schwöre mir selber nie mehr aufzustehen, wenn jemand in der U-Bahn von Skin- oder anderen "Nichts-im-Head-Hab´s anjemacht wird....(verwerfe selbigen Schwur aber auch gleich wieder)

Er: "Ihr glaubt wohl, ihr könnt Euch allet erlauben!"

....


......


......

Wat meint denn der damit?
Ihr?
Det war doch nur icke, wo sich uff janz normale Art und Weise über den Fußgängerüberweg bewecht hat!
Wen meinte denn der nu.
Bin ick eener von vielen, wo ständig so ne Typen mit Schwanzverlängerungsautomobilen übern Weg läuft, bzw. im Selbigen zu stehen wagt
Hmmm?
ick will doch nicht einfach nullachtfuffzehn sein, sondern lieber nonplusultra!
Hab mir seine Autonummer aufjeschriehm
Sahg ick jetzt hier abba nich.....
Vielleicht hatte er ja recht und ick bin eena von die, wo sich alles erlauben.
Det fänd ick ja irjendwie verschürft:
Sich allet erlauben...

wo det wohl hinführt?

Montag, 15. Januar 2007

Monopoly - Deutschland Edischen

Det war det Spiel, wowelches mich in meene Kindheit irre fasziniert hat.

Nee, wirklich!

Ick hab det mit meinem damaligen besten Freund - Manolo - bis ins Morgengrauen jespielt. Ey mann!

Und wir waren damals so 11-12 jahre alt.

Irre!

Wenn ich mir det so überlege...

Würfeln...irgendwo hinkommen...Meistens ´ne Menge Kohle blechen...warten bis der andere jewürfelt hat...wenn man Glück hatte wieder noch mehr Jeld einnehmen....wieder würfeln....und so weiter und sofort

hmmmm... wat war da eijentlich so interessant dran jewesen?

AusserdemZudem hatte ick dann den Trick raus, wie man sich ins Jefängnis stecken lassen
konnte und dann mit irjendeiner Ereignisskarte (glob ick zumind.) uff een Feld kam, wo man dann janz viel Geld zurückbekommen hat.

Shit ey..ick weess nich mehr, wie ick det damals jedeichselt hatte
Aber ejal.

Jetze wollen die eene Deutschland-EdischenEdition rausbringen.

Und da kann man jetzt auf deren Website abstimmen, welche Städte da rauf kommen mit welchet Wahrzeichen und so und welcher Bahnhof, welche Energieträger und so....

Schaut Euch det mal an HIER jeht´s zum Gewinnspiel


Rechtschreibreform

DetDas werdet ihr jetzt öfter sehen, dass ick hier kleene Korrekturen vornehme. Ick habe mir nähmlichnämlich vorjenommen, dank meinem Notbuch und meinem Internetanschluss, endlich mal an meine Ausdruckweise zu arbeiten. Ick hab mich nämlich bei http://www.blogcounter.de

anjemeldet und kann nun immer sehen, wer so allet auf mein Weblog zugreifen tut. Na und da staunt unser einer doch, dass et echt aus aller Herren Länder Zugriffe jiebt. Na und ick schätze jetzt mal dass beispielsweise eener, wo aus Malaisia oder Indonesien auf mein Blog zugreift, nicht so firm ist, in die bundesdeutsche Dialektkultur.. (Ick vasteh ja och nicht jeden vermaledaiten Dialekt, ob er nun aus Malaisia oder Indonesien kommt, wa!)

Also ab jetzt könnt ihr überprüfen, ob et wat bringen tut. Ick meine det Internet zur sprachlichen Verbesserung von det dieses Weblogs.

Sonntag, 14. Januar 2007

Wie alt sind eijentlich unsere Strassen?

Det hat mich schon immer jewaltig interessiert.

Neulich oder besser jesacht Sonnabend, bin ick mit meene Lütte annen Summter See jefahren.
Det is janz nett da. kannste um den See rumloofen und wenn de bei der Hälfte det Seerundwegs anjekommen bist, hörste den Straßenlärm von die Autos nich mehr und ey...ick singe mit meene Lütte "O Tannenbaum" und ick muss nich schreien. ich hör unser beider Stimmen. Ick fass et nich. Wat een Erlebnis.
In Berlin, wenn Du auf dem Weg zum Spielplatz een Lied uff die Lippen hast, kricht det deine Lütte hinten auf´m Sozius von det Fahrrad jah nich mit.
Irjentwann hör ich denn immer nur: Papa, die Autos sind so laut. Und wenn ick mir umdrehe, hält sich die Kleene die Ohren zu.
Na und am Summter See, ey Frieden sahg ick nur.
Und och womit sich die KLeene da beschäftigen tut....Tannenbäume sammeln....nüschts wie Tannenbäume sammeln.
Der Kinderwagen, wo ich vorsichtigerweise mitjenommen habe, falls der Kleenen einfallen sollte, dass sie nich loofen, sondern lieber auf Papa seinem kaputten Rücken rumturnen will - dieser Kinderwagen füllt sich Pö á Pö mit Stöckern und Ästen wo - wie mir die Kleene erklärte - allet Weihnachtsbäume sind. Kleene Weihnachtsbäume, Jroße Weihnachtsbäume, niedliche und suesse Weihnachtsbäume und wat sie mir nich alles erzählt hat.

Abba ick schweife ab:
Wir waren also auf der Hälfte det Rundwegs bei Kilometah 1,2 anjelangt, da seh ick een Schild für einen 6,4 km langen Rundweg, wo zu einem Schloß führt.
Ich gleih mit der KLeenen abjeobogen uff den weg.
Man war det schön, links und rechts kleene Tümpel und Bächchen als Zuflüsse, Schwäne, Enten, Käfer, Weihnachtsbäume.... allet, was das Herz begehrt.
Na und ich mit meiner Fantasie abjeschwiffen und mir vorjestellt, wie det früher vielleicht der einzige Verbindungsweg zwischen Summt und det Schloß jewesen sein muss, und wie die imma von det Schloss aus zu dem See laufen/reiten mussten, um sich dort die Fische zu angeln und so.,..oder det Schlossfräulein zu schwimmen....ach nee det war ja damals nicht modern, schwimmen und so was....
Na und da frag ick mir imma: Wie sieht det den mit die anderen Weg und Straßen und Autobahnen und wat sich da noch so alles durchs Land schlängelt aus.
Na und da komm ich endlich zum Anfang dieses Postdings zurück:
Uff meene Frage, findet nämlich jenau der hier eene Antwort.
und een RSS-Feed jiebt et och dazu:

Fleisch im Labor herstellen:

Ey - Altenpfegah! - Det jibet doch nich. Jetzt haben da so een paar Laborheinies doch wahrhaftig etwas umjesetzt wat good-old Winston Churchil schon vor über 70 Jahren vorrausjesacht hat.
Nie mehr schlachten. Keen Blut mehr. Fleisch ausse Petri-Schale.
Vegetarier laufen in Massen zur Fleischfraktion über und der Tierschutzpartei laufen die Menschen in Massen davon. (Na jut so viele wären es dann och wieder nicht.)

Datenschutzerklärung

(Formulierung in Anlehnung der Vorlage des "Lawblogs") Das sollten Sie wissen Das Weblog von Hausmeister Pachlke nimmt den den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und ich der Betreieber halte mich an die Regeln der Datenschutzgesetze. In der nachfolgenden Erklärung finden Sie einen Überblick darüber, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden können und in welchem Umfang diese Daten Dritten zugänglich gemacht werden könnten. Datenverarbeitung In den unvermeidlichen Serverstatistiken werden automatisch solche Daten gespeichert, die Ihr Browser übermittelt. Dies sind: * Browsertyp/ -version * verwendetes Betriebssystem * Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) * Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) * Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind in der Regel nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen Cookies Ich verwende keine Cookies. Kommentare, Emails Informationen, die Sie auf meinem Blog eingeben oder mir in sonstiger Weise übermitteln werden, errfasse ich auch. Das betrifft etwa Kommentare, Namen, Email-Adressen und ULRs, die Sie in die entsprechenden Kommentarfelder eintragen. Diese Angaben geschehen freiwillig und werden in keiner Weise überprüft, die Verwendung von Pseudonymen etc. ist möglich. Ich weise darauf hin, dass Name, angegebene Webseite und Kommentare für jeden Benutzer der Seite einzusehen sind. Daten werden auch erfasst und gespeichert, wenn Sie Emails an uns senden. Auskunftsrecht Wir würden Ihnen gern Auskunft über die bei uns gespeicherten persönlichen Daten geben. Wir wissen allerdings nicht mehr, als Sie auch. Dieses wenige Wissen teilen wir im Rahmen der gesetzlichen Auskunftsansprüche allerdings gern nochmals mit Ihnen. Wenn Sie weitere Fragen zur Behandlung Ihrer Daten haben, dann senden Sie einfach eine Mail an unsere Adresse - die finden Sie im Impressum.
 
Livecommunity powered by six groups

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.